1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

TSV Etelsen II: Döpke und Schöning machen Unterschied

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Björn Drinkmann

Kommentare

Dieser Schuss sitzt zum 4:0 für Etelsen II: Pascal Döpke (l.) kam vor Bassens Stefan Brüns an den Ball.
Dieser Schuss sitzt zum 4:0 für Etelsen II: Pascal Döpke (l.) kam vor Bassens Stefan Brüns an den Ball. © Hägermann

Etelsen – Einen auch in der Höhe verdienten 4:1 (3:0)-Sieg feierte der TSV Etelsen II in der Fußball-Kreisliga gegen den TSV Bassen II. Die Gastgeber hatten die Partie über die komplette Spieldauer fest im Griff. Trainer Andy Wilkens konnte im Sturm mit Pascal Döpke und Timo Schöning zwei Spieler aus dem Landesligakader aufbieten – und diese machten in vielen Situationen den Unterschied aus.

Schon in der ersten Minute hätte Döpke treffen können, doch er bekam den Ball nur auf seinen schwächeren rechten Fuß und verzog. Dafür jubelten die Etelser nach der nächsten Situation. Tim Krohe spielte einen wunderbaren Pass in den Raum, und Jan Nienstädt spitzelte den Ball ins Tor (3.). Die Platzherren kombinierten immer wieder schnell – so lag der Ball erneut im Gehäuse, als Döpke an der Abseitslinie lauerte, von Sturmpartner Schöning perfekt in Szene gesetzt wurde und ins lange Eck traf (14.).

Daniel Wiechert hätte für den Anschluss sorgen können, doch er köpfte nach Ecke von Christoph Derichs aus kurzer Distanz über das Tor. Als dann Linksverteidiger Paul Barth einen öffnenden Pass auf Döpke spielte, der den Ball kurz vor der Grundlinie noch rettete und auf den in der Mitte warteten Schöning flankte, der zum 3:0 einköpfte, schien die Partie bereits nach 20 Minuten entschieden.

Kreisliga-Stenogramm

TSV Etelsen II - TSV Bassen II 4:1 (3:0).

TSV Etelsen II: Raffel - Barth (70. Kopp), Wiechers, Krohe (76. Haase), Toprak (60. Schrader), Döpke (74. Knüppel), J. Nienstädt, Darr, Gryschkewitz, Schöning, E. Nienstädt.

TSV Bassen II: Mitja Richter - Michel Richter, Wrede (80. Henke), Hansen, Dede, Derichs (64. Neumann), Brüns, Behrens, Lange, Lerbs (76. J. Wiechert), D. Wiechert.

Tore: 1:0 (4.) J. Nienstädt, 2:0 (12.) Döpke, 3:0 (20.) Schöning, 4:0 (60.) Döpke, 4:1 (86.) Dede.

Kurz vor der Pause hatten die Bassener dann mal eine gute Phase, aber die Direktabnahme von Julian Lange konnte Luca Gryschkewitz auf der Linie klären. Außerdem landete ein Schuss von Sebastian Wrede weit über dem Tor. Gryschkewitz hatte aber auch in der Offensive gute Aktionen. Sein Abschluss landete zunächst am Pfosten, ehe er Döpke zum 4:0 mustergültig bediente (60.). Daniel Wiechert, der den Ball freistehend über den Kasten hämmerte, verpasste zunächst den Anschluss. Den dann aber Dennis Dede herstellte, sein Freistoß aus dem Halbfeld segelte an Freund und Feind vorbei ins Tor (85.).

„Das war heute mit unser schwächstes Saisonspiel. Wir haben im Mittelfeld gar keinen Zugriff bekommen und waren in allen Mannschaftsteilen nicht mutig genug,“ kritisierte Bassens Marius Wagener, der am Freitag selbst noch für Etelsens Altherren zum 1:0 getroffen hatte. Sein Pendant Wilkens lobte die Einstellung: „Es hat jeder für seinen Nebenmann gekämpft. Herausheben möchte ich heute Paul Barth, der auf der linken Seite einen überragenden Job gemacht hat.“

Auch interessant

Kommentare