Döhlbergerin dominiert in Hoya / Bremermann in Hamburg Vierter

Leopold trägt Baumgart zum Sieg

+
Mit ihrem Wallach Leopold dominierte die junge Döhlbergerin Marie Baumgart in Hoya.

Verden - Beim eintägigen Hallenreitturnier in der Landesreitschule in Hoya gewann die junge Döhlbergerin Marie Baumgart (RV Aller-Weser) auf dem elfjährigen Wallach Leopold eine Springprüfung der Kl. L nach einem fehlerfreien Ritt in 42,32 Sekunden. Die weiteren 32 Starter kamen nicht mehr an ihre vorgelegte Zeit heran.

Zweiter wurde Niclas Baule (RZuF Stadthagen) auf Llaun Bonheddwr (0/43,05) und Dritter sein Vereinskamerad Fabian Baust) auf Catoka (0/44,89). Platz fünf belegte nach einem ebenfalls fehlerfreien Ritt, jedoch in der langsameren Zeit von 47,09 Sekunden, Rieke Nienstädt vom Verdener Schleppjagd Reitverein auf dem zehnjährigen Wallach Leviathan. Siebte wurde ebenfalls nach einer Nullrunde in 49,92 Sekunden Sissy Mercedes Castedello (RV Aller-Weser) auf dem neunjährigen Schimmelwallach Coeur de Lion.

In Hoya kam auch eine Stilspringprüfung der Kl. L „Weg und Zeit“ zur Austragung. Diese Art von Springen gibt es erst seit 2013. „Die Reiter sollen lernen, gleichzeitig schön und effektiv zu reiten und die kürzer gemessene erlaubte Zeit durch gut gerittene, enge Wendungen einzuhalten“, erklärt der Bundestrainer der Ponyspringreiter Peter Teeuwen den Sinn von „Weg und Zeit“. Hier musste sich Marie Baumgart auf ihrer achtjährigen Holsteiner Schimmelstute Zaubernuss unter den 34 Startern mit der Wertnote 8,10 mit Platz zwei begnügen. Gewonnen wurde die Prüfung von Lennard Runge (RFV Maasen-Sulingen) auf Miss Aileen mit der besseren Note von 8,30.

In Hamburg-Friedrichshulde sattelte der für den RC Bremen-Hanse startende Oytener Tobias Bremermann in einer Stilspringprüfung der Kl. M* gleich zwei Pferde. Mit dem siebenjährigen Hannoveraner Wallach Gandalf B wurde Bremermann mit der Note 7,80 Vierter und mit dem achtjährigen Holsteiner Wallach Cockerell B mit der Note 7,20 Neunter. Gewonnen wurde das Ein-Sterne-M-Springen von Frida Felixmüller (Nordd. u. Flottbeker RV) auf Cornedo mit der Wertnote 8,20.

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare