Diskus-Winterwurf: Verdener souverän / Dreispringer Matthis Wilhelmi „solo“

Krempel holt den Landestitel

+
Mangels Masse kein Meister: Matthis Wilhelmi sprang 10,25m.

Verden - Bei zwei Landesmeisterschaften ermittelten die Leichtathleten des Niedersächsischen und des Bremer Landesverbands die ersten Meister 2015. In der Halle kämpften die U20- und die U16-Jugend um die Titel, in Braunschweig-Rüningen ging es um die Winterwurfmeisterschaften.

Diskuswerfer Paul Krempel beherrschte in Braunschweig die Männerkonkurrenz überlegen und holte mit 46,02 m den ersten Meistertitel des Jahres für die LG Kreis Verden. In der winterlichen Kälte gelangen die ersten Würfe nicht so wie gewünscht – ungültig, 42,56 m und ungültig waren die drei Vorkampfversuche, dann folgten 43,60 m, 42,69 m sowie im letzten Durchgang die Bestweite von 46,02 m. Damit lag der Verdener fast acht Meter vor dem zweitplatzierten Werfer.

In der Halle des Sportleistungszentrums Hannover wurde der Verdener Matthis Wilhelmi Erster der U15 Dreispringer, doch mangels Konkurrenz darf er sich nicht Landesmeister nennen. Hier ist der Landesverband gefordert, die Teilnahmebedingungen und Leistungsanforderungen gründlich zu überdenken. Mit 10,25 m konnte Matthis seine Leistung vom Sommer 2014 noch nicht ganz erreichen, elf Meter als Zielsetzung für den Sommer 2015 sind aber nicht unrealistisch.

Ein guter vierter Platz gelang 800 m-Läuferin Sonja Oltmanns im Wettbewerb der U20-Jugend. Im zweiten von drei Zeitläufen mit insgesamt 16 Teilnehmerinnen passierte eine Dreiergruppe, darunter die Verdenerin, nach flotten 70 Sekunden die 400 m. Nach einer etwas langsameren dritten Runde auf der 200 m-Laufbahn übernahm Sonja entschlossen die Spitze und siegte mit 2:24,99 Minuten noch deutlich, war damit mehr als fünf Sekunden schneller als eine Woche zuvor an gleicher Stelle und nur eine Sekunde langsamer als im Sommer 2014 im Stadion. Im dritten, vermeintlich schnellsten Lauf waren nur drei Läuferinnen schneller unterwegs als Sonja Oltmanns, die Dritte dieses Rennens mit 2:24,77 Minuten nur 22 Hundertstelsekunden besser. Da wäre der direkte Vergleich sicher sehr interessant geworden.

hbm

Das könnte Sie auch interessieren

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Meistgelesene Artikel

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

MTV Langwedel: Carstensen löst WM-Ticket

MTV Langwedel: Carstensen löst WM-Ticket

TSV Ottersberg nimmt am Sonntag verdienten Punkt aus Uelzen mit

TSV Ottersberg nimmt am Sonntag verdienten Punkt aus Uelzen mit

TV Oyten Vampires erkämpfen sich verdienten Punkt in Jörl

TV Oyten Vampires erkämpfen sich verdienten Punkt in Jörl

Kommentare