Handball-Entscheidung steht bevor

Direkt in die Bundesliga – oder muss Oyten durch Hintertür?

Blicken gebannt auf die Quali: Oytens Noah Dreyer (r.) und Co-Trainer Lennart Lingener. J Foto: bjl
+
Blicken gebannt auf die Quali: Oytens Noah Dreyer (r.) und Co-Trainer Lennart Lingener.

Oyten - „Am Ende werden die Kleinigkeiten den Ausschlag geben“, weiß Thomas Cordes, Trainer des TV Oyten. Seine A-Jugendhandballer schicken sich ab Sonnabend an, die Qualifikation zur Bundesliga einzutüten. In Burgdorf (GPS Schulzentrum, Grünewald Straße, 31303 Burgdorf) treffen sich die drei Erstplatzierten beider Gruppen der ersten Ausscheidungsrunde.

Bereits am Sonnabend um 10 Uhr geht es für das Team um die Führungsspieler Max Borchert und Mohamad Sibahi gegen die SG/HC Bremen/Hastedt, die bereits in der Bundesliga Nord antrat. Bei der ersten Runde hatten die Hansestädter nicht ihren besten Tag erwischt und gehen ebenso wie der TVO mit 2:2 Punkten in die zweite Runde. „Wir wollen an unsere Leistungen anknüpfen. 

Doch wir wissen um die Bremer Stärken“, ist Cordes auf den ersten Auftritt gespannt. Die Bremer, von Tim Schulenberg und Marten Franke gecoacht, gelten aufgrund ihrer Bundesliga-Erfahrung als leichter Favorit. Weiter geht es um 13 Uhr gegen die HSG Gruppenbühren/Bookholzberg, die mit 4:0 Zählern die Optimalausbeute mitbringt. Nicht umsonst stand ein Sieg gegen Bremen auf der Liste. Cordes: „Deren Stärke liegt im Teamgeist. Gepaart mit einer soliden Deckung fahren sie gute Gegenstöße. Auch emotional sind sie gut unterwegs.“ Bei der HSG ragt Kian Krause aus der Niedersachsenauswahl im linken Rückraum heraus.

Am Sonntag (10 Uhr) wartet im letzten Spiel der TV Schiffdorf, der allerdings schon zwei Niederlagen im Gepäck hat. Cordes erwartet einen Kampf auf Augenhöhe und will auch im dritten Match noch die nötigen Körner in die Waagschale werfen. „Bleibt zu hoffen, dass wir an diesem Wochenende genau so viel richtig machen wie vorher. Der Fokus gilt jetzt den Spielen in Burgdorf“, gesteht Cordes. Er weiß genau, dass drei Siege zur direkten Bundesliga-Qualifikation reichen dürften. Ansonsten bleibt den Dritt- und Viertplatzierten eine bundesweite Ausscheidung in Aalen am übernächsten Wochenende. Im schlechtesten Falle (Platz fünf oder sechs) wäre der TVO immerhin für die Vorrunde zur Oberliga qualifiziert.

bjl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Den richtigen Sessel finden

Den richtigen Sessel finden

Meistgelesene Artikel

Maximilian Schulwitz träumt vom Einsatz im DFB-Pokal

Maximilian Schulwitz träumt vom Einsatz im DFB-Pokal

Adrie des Vries führt Vovcenkos Shannen zum Sieg

Adrie des Vries führt Vovcenkos Shannen zum Sieg

Dirk Chamier von Gliszczynski verlässt TV Oyten

Dirk Chamier von Gliszczynski verlässt TV Oyten

Tamado: Outdoor-Kurse sind ab sofort erlaubt

Tamado: Outdoor-Kurse sind ab sofort erlaubt

Kommentare