27 Reiter starten beim "Großen Preis"

Diederichsmeier gibt Vollgas

Hedda Roggenbuck (RV Aller-Weser) sah auf der achtjährigen Schimmelstute Calgary lange wie die Siegerin im „Großen Preis“ aus.

Neddenaverbergen - Von Jürgen Honebein. Die für den RV Aller-Weser reitende amtierende Landesmeisterin Mynou Diederichmeier (Bartelsdorf) gewann am Schlusstag des dreitägigen Lohberg-Turniers des RV Graf von Schmettow bei bestem Wetter und vor vielen Zuschauern den „Großen Preis“, eine Springprüfung der Kl. S* mit Siegerrunde, auf dem zehnjährigen Wallach Pius. Die Dressurprüfung Kl. S* entschied Birgit Wellhausen-Henschke vom RC Wümme auf der elfjährigen Fuchsstute Beautiful Dreamer für sich.

Neun der insgesamt 27 Starter im „Großen Preis“ blieben im Umlauf ohne Fehler. Die Siegerrunde verlief danach äußerst spannend. Lange Zeit lag der diesjährige Gewinner des „Großen Preises von Sottrum“ Knut Düe (Luhmühlen) auf Scaramouche (0/36,14) in Führung, doch wurde seine Zeit überraschend von Hedda Roggenbuck (RV Aller-Weser) auf der achtjährigen Schimmelstute Calgary (35,16) um fast eine Sekunde unterboten. Als letzte Reiterin kam dann Mynou Diederichsmeier in die Bahn. Die amtierende Landesmeisterin fegte mit Pius nur so über die Hindernisse und siegte strafpunktfrei in 33,40 Sekunden. Die Turnierleitung, die aus Ralf Pendias, Hans-Heinrich Brüns und Gerd Clasen bestand, war insgesamt sehr zufrieden: „Es hat sich gezeigt, dass unsere Veranstaltung in unserer Region einen hohen Stellenwert genießt, denn sowohl die Prüfungen für den Nachwuchs, als auch für die Cracks brachten spannenden Sport“, freute sich Brüns. Und es war auch wieder wie im Vorjahr prominenter Besuch vor Ort, denn am Sonnabend ließ es sich Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen nicht nehmen, ihre Tochter Johanna bei ihrem Ritt in der Dressur live zu unterstützen.

Mynou Diederichsmeier war gestern am späten Nachmittag im „Großen Preis“ das Maß.

Beide Abteilungen der Springpferdeprüfung Kl. M* wurden am Freitag jweils von einem Reiter beherrscht. In der ersten belegte der für den Stall von Markus Beerbaum (Thedinghausen) reitende Slowene Gaj Riossa auf Fant od Fare (8,3) und Farnell (8,3) die Plätze eins und zwei, das Gleiche gelang auch in der zweiten Abteilung dem Varster Harm Lahde auf Oak Grove’s Darshan (8,7) und Comme Fleur (8,4). Beide starten für den RV Aller-Weser, der bei diesem Turnier der erfolgreichste Verein war. In der Zeitspringprüfung Kl. S* glänzte wieder einmal der Morsumer Routinier Hilmar Meyer auf dem 14-jährigen Oldenburger Hengst Langer Jan. Das Duo siegte überlegen in 55,68 Sekunden vor der schnellen Zevenerin Anja-Sabrina Heinsohn auf De Fritz (58,51). Auch seine Angestellte Alexa Stais war erfolgreich. Die Südafrikanerin gewann eine Springprüfung der Kl. M* auf der achtjährigen Stute Mandarina (0/59,75).

In der Dressurprüfung Kl. S* siegte wie schon erwähnt Birgit Wellhausen-Henscke auf Beautiful Dreamer mit 69,246 Prozent. Gemeinsame Zweite wurden Lokalmatadorin Jessica Reinauer (RV Graf von Schmettow) auf dem 14-jährigen Wallach Decanto und Sascha Böhnke (RFV Nienburg) auf dem ebenfalls 14-jährigen Wallach Clooney mit jeweils 68,730 Prozent.

In der Zwei-Sterne-Dressurprüfung der Kl. M hielt sich Jessica Reinauer schadlos und gewann auf Decanto mit 68,676 Prozent. Die Verdenerin lag damit knapp vor Heiko Klausing (RFV Aschen) auf Justify AS (68,235) sowie Hannes Baumgart (RV Aller-Weser) auf Leonidas (67,206) und Jan-Dirk Gießelmann (Wagenfeld) auf First Connection (67,157). Die Reitpferdeprüfung „Siegerpreis vom Lohberg“ gewann in diesem Jahr überlegen Wolfhard Witte (Hänigsen) auf dem vierjährigen Hengst Emelio im Besitz des Landgestüts Celle.

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Friauf wechselt nach Ottersberg

Friauf wechselt nach Ottersberg

TuS Rotenburg gewinnt Sottrumer Handball-Autohaus-Cup

TuS Rotenburg gewinnt Sottrumer Handball-Autohaus-Cup

Maximilian Jägers Kunstschuss läutet Etelser 3:0 ein

Maximilian Jägers Kunstschuss läutet Etelser 3:0 ein

Janne Friederike Meyer – sie hat tiefes Tal durchschritten

Janne Friederike Meyer – sie hat tiefes Tal durchschritten

Kommentare