„Die Trauben hängen hoch“

T. Krieg-Hasch

Riede - Der Abstand zu den Abstiegsplätzen ist zwar derzeit noch recht groß, dennoch weiß Riedes Coach Torsten Krieg-Hasch, „dass wir schon noch vier, fünf Punkte brauchen, um auf der ganz sicheren Seite zu sein.“ Ein Dreier im anstehenden Heimspiel gegen die TuSG Ritterhude wäre da also nicht ganz so verkehrt.

„Doch natürlich hängen da die Trauben schon sehr hoch, immerhin steht Ritterhude nicht umsonst auf Tabellenplatz zwei. Die hatten bisher einen guten Lauf“, weiß Krieg-Hach, wem er die Favoritenrolle zuschieben muss. Doch im Hinspiel (2:0) bewiesen die Rieder, dass sie mit der TuSG gut mithalten können, auch wenn es personell erneut nicht zum Besten beim MTV steht.

vst

Das könnte Sie auch interessieren

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Kommentare