Morgen in Habenhausen / Abwehr wichtig

SG: Denker steht noch auf der Kippe

+
Patrick Denker

ACHIM/BADEN · Nach sechs Siegen am Stück will sich Handball-Oberligist SG Achim/Baden beim ATSV Habenhausen II den siebten Streich gönnen (Anwurf morgen um 19 Uhr).

Fünf Tage vor dem Gipfeltreffen beim TV Bissendorf-Holte gilt für das Team von Coach Tomasz Malmon die völlige Fokussierung auf die Partie beim Aufsteiger aus dem Bremer Süden. „Nach einer Woche harter Einheiten wird sicher nicht alles Gold sein, was glänzt. Doch vor allem unsere Abwehr muss gut stehen, denn da fängt alles an“, hofft Malmon den Schlüssel zum Erfolg gefunden zu haben.

Malmon: „Jungs aus der

zweiten Reihe brennen“

Allerdings ist Linksaußen Niclas Schanthöfer dauerverletzt und hinter den Einsätzen von Kevin Podien, Ngadhnjim Xhafolli sowie von Patrick Denker stehen noch Fragezeichen. Der routinierte Linkshänder hatte sich beim Pokalauftritt vergangene Woche eine Platzwunde am Kopf eingehandelt. Doch der polnische Ex-Internationale weiß: „Mein Team ist in der Breite sehr gut aufgestellt und die Jungs aus der zweiten Reihe brennen auf ihren Einsatz.“

Allerdings sollte der Tabellenelfte, dem in den letzten beiden Spielen zwei Unentschieden glückten, nicht unterschätzt werden, obwohl ihm keine Hilfe aus dem Drittliga-Team zugute kommen wird. Gegen den Aufsteiger hatte die SG auf dem Vorbereitungsturnier in Sottrum bereits gespielt und deutlich gewonnen. „Das sagt nichts aus, das ist Geschichte. Punktspiel ist was völlig anderes“, weiß Tomasz Malmon. · bjl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

"Trittbrettfahrerinnen gesucht": Müllabfuhr umwirbt Frauen

"Trittbrettfahrerinnen gesucht": Müllabfuhr umwirbt Frauen

Sneakers zum Hingucken liegen im Trend

Sneakers zum Hingucken liegen im Trend

Und das ist wirklich kein Fleisch?

Und das ist wirklich kein Fleisch?

Wie man mit erblich bedingten Krankheiten umgeht

Wie man mit erblich bedingten Krankheiten umgeht

Meistgelesene Artikel

Auch Marcel Brendel kann es im Derby nicht richten – 1:3

Auch Marcel Brendel kann es im Derby nicht richten – 1:3

Einmal nicht richtig aufgepasst – 0:1

Einmal nicht richtig aufgepasst – 0:1

Wiederholung? Fitschen nicht abgeneigt

Wiederholung? Fitschen nicht abgeneigt

Große Sorgen vor dem Start

Große Sorgen vor dem Start

Kommentare