1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

Denise Hördt macht Coup perfekt

Erstellt:

Von: Kai Caspers

Kommentare

Gleich sechs Tore erzielte Morsums Anina Szczesny beim 21:20-Coup über den TuS Bergen.
Gleich sechs Tore erzielte Morsums Anina Szczesny beim 21:20-Coup über den TuS Bergen. © Albrecht

Zwei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sicherten sich die Landesliga-Handballerinnen des TSV Morsum. Dank einer starken Deckungsleistung wurde der favorisierte TuS Bergen mit 21:20 bezwungen.

Morsum – Nach dem 21:20 (11:10)-Coup über den favorisierten TuS Bergen ließ Anne Stadtlander-Wilkens ihren Gefühlen freien Lauf. „Das war sensationell und hat richtig Bock gemacht. Heute hat sich gezeigt, zu welchen Leistungen wir fähig sind, wenn wir als Team auftreten“, erklärte die Interimstrainerin, die für den verhinderten Timo Lütje erneut das Kommando auf der Bank hatte.

„Das war genau die richtige Antwort auf die äußerst unglückliche Niederlage gegen Hollenstedt. Im Gegensatz zu der Partie sind wir dieses Mal bis zum Ende konzentriert geblieben und haben uns für eine geschlossene Leistung belohnt“, geriet Stadtlander-Wilkens vor allen Dingen ob der starken Defensivleistung ihres Teams fast schon ein wenig ins Schwärmen. „Aber zu Hause können wir auch jeden Gegner schlagen, da wir uns ohne Backe einfach wohlfühlen.“

Morsumerinnen zu Beginn von der offensiven Deckung der Gäste überrascht

Doch zumindest der Auftakt – er verlief alles andere als plangemäß für die Morsumerinnen. Denn nach gerade einmal sechs Minuten hieß es 2:5. Das lag in erster Linie an der offensiven 5:1-Deckung der Gäste. Stadtlander-Wilkens: „Darauf waren wir nicht wirklich eingestellt und haben schon ein wenig gebraucht, bis wir die entsprechenden Lösungen gefunden haben.“ Nach diesem frühen Rückstand übernahmen die Gastgeberinnen jedoch mehr und mehr das Kommando. In der Deckung wurde konsequent gearbeitet und wenn dann doch mal ein Ball den Weg in Richtung Tor fand, war Keeperin Saike Röpke zur Stelle. Nachdem Lisa Gagelmann zum 6:6 (12.) ausgeglichen hatte, sorgte Anina Szczesny mit dem 10:9 (26.) für die erste Führung. Diese hatte auch zur Pause noch Bestand – 11:10. Auch im zweiten Durchgang blieb es eine Partie auf Augenhöhe. Zwar setzten sich die Morsumerinnen nach dem 17:17 (51.) auf 19:17 ab, doch Bergen konterte mit einem Doppelpack. Denise Hördt traf 55 Sekunden vor dem Ende zum 21:20, ehe die Morsumerinnen 28 Sekunden vor dem Abpfiff in Ballbesitz kamen – Auszeit. Diese Führung verteidigten die Gastgeberinnen bis zum Schlusspfiff und belohnten sich damit für eine tolle Leistung. Stadtlander-Wilkens: „Mit diesen Punkten war im Vorfeld nicht zu rechnen. Daher sind sie doppelt erfreulich, denn sie machen natürlich jede Menge Mut für die kommenden Aufgaben.“

Tore für den TSV Morsum: Szczesny (6), Meding (6/2), Hördt (4), Lovell (2), Gagelmann (2), Sell (1).  kc

Auch interessant

Kommentare