VSK mit Coach Voglsinger in Etelsen

Davut Kilinc geht wieder an Bord

+
Wieder dabei: Etelsens Davut Kilinc könnte gegen VSK spielen.

Etelsen - Die drei Spitzenteams sind entfleucht – für den TSV Etelsen geht es weiterhin um den vierten Platz in der Landesliga. Und da steht den Schlossparkkickern am Sonntag (15 Uhr) im dritten Heimspiel in Folge der direkte Vergleich gegen den VSK Osterholz bevor.

Sowohl um Punkte in der Hinrunde als auch im Pokal behielten die Blau-Weißen in dieser Saison schon die Oberhand gegen das Team von Trainer Günter Hermann – nur ist der Ex-Werder-Profi bei den Gästen nicht mehr am Ruder. In der Winterpause suchten die Osterholzer neue Wege und verpflichteten in Dominik Voglsinger kurioserweise einen Altherren-Kicker vom TSV Etelsen.

Daher stellt der Gast in gewisser Weise eine Unbekannte für Trainer Bernd Oberbörsch dar: „Dennoch erwarte ich ein Match auf Augenhöhe. Entscheidend wird sein, dass wir das Herz in die Hand nehmen und die Zweikämpfe gewinnen. Das hat mit gegen Hagen gefehlt. Nur mit fußballerischen Ansätzen kannst du in dieser Liga nichts holen.“

So ist für den Sottrumer nicht entscheidend, wer aufläuft – sondern einzig die Grundeinstellung. Veränderungen kündigt er nach dem schlappen Auftritt der Vorwoche dennoch an: „Wir haben eine hohe Leistungsdichte, da drängt sich das auf.“ Wieder an Bord geht nach Verletzung und Ski-Urlaub Davut Kilinc. Sören Radeke dürfte nach seinem Kurzeinsatz gegen Hagen, den er nicht gut verkraftet hat, eine Pause erhalten. · vde

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

Sven Meyer hält seine Weste weiß

Sven Meyer hält seine Weste weiß

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Kommentare