Bohlmann mit der Handball-B-Jugend eifrig

Daverden: Online-Training voller Erfolg

Co-Trainer Mathis Ehmann beim Online-Training der Daverdener B-Jugend vor Bildschirmen
+
Daumen hoch: Mathis Ehmann beim Online-Training der Daverdener B-Jugend. Screenshot: bjl

Daverden – Nach knapp 80 Minuten war die Online-Einheit für die B-Jugendhandballer des TSV Daverden fast geschafft. „Zum Abschluss powern wir uns noch mal so richtig aus“, so die motivierenden Worte von Coach Nils Bohlmann. Angesagt war das kraftraubende Tabata-Training, wo die Talente der Jahrgänge 2004/2005 ein Intervalltraining mit hochintensiven Belastungen (20 Sekunden) und kurzen Pausen (zehn Sekunden) absolvieren.

Bohlmann: „So wird immerhin das Gemeinschaftsgefühl gestärkt und es dient als Kompensation zum fehlenden Hallentraining. Bei den zwei Einheiten pro Woche kann ich mich über den Fleiß der Jungs nicht beschweren.“

Zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls

Die Höchstteilnehmerzahl sei auf neun festgelegt, diesmal waren immerhin sieben Akteure am Start. Nahezu bei jeder Einheit als Co-Trainer dabei ist der 20-jährige Mattis Krampe, der verletzungsbedingt nicht mehr Handball spielen kann, in Bohlmanns Stab rückte und von seinem Chef ein Sonderlob kassierte. Bohlmann bereitet jede Einheit akribisch vor und hat auf jede Frage eine Antwort parat. Schon vor der eigentlichen Einheit stand die erste Erwärmung zur Verletzungsprävention an. Und auch als alle vor den Bildschirmen versammelt waren, hieß es nochmals aufwärmen – zeitweise übernehmen die Talente die Anweisungen.

Verletzungen an Knie und Sprunggelenk vorbeugen

Der 21-jährige Bohlmann, der an der Universität Bremen Produktionstechnik studiert, ließ Übungen für das verletzungsanfällige Knie, das beanspruchte Sprunggelenk sowie der bestmöglichen Landung nach einem Sprungwurf folgen. Nicht fehlen durften Trinkpausen, als weiteres Hilfsmittel für die Übungen war auch noch ein Kiste Wasser gefragt. Diese diene zu Kräftigung der Beinmuskulatur. „Das war schon anstrengend, unsere Trainer sind für uns Vorbilder. Meistens jedenfalls“, gaben die Talente mit einem Schmunzeln in den verschwitzten Gesichtern zu verstehen. Wenn mal wieder die gewohnten Einheiten in der Halle gestattet sind, würde sich Bohlmann über weiteren Zuwachs freuen.

Vorreiter beim Online-Training des TSV war im Lockdown light im November die männliche C-Jugend mit Coach Arwin Schlenker gewesen. „Dadurch wurden alle Jugendmannschaften, bis auf die männliche A, dafür motiviert“, so Bohlmann.  bjl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Achims Führung durch Fabian Schmidt hält nicht

Achims Führung durch Fabian Schmidt hält nicht

Achims Führung durch Fabian Schmidt hält nicht
HSG Verden-Aller: A-Jugend sichert sich Landespokal

HSG Verden-Aller: A-Jugend sichert sich Landespokal

HSG Verden-Aller: A-Jugend sichert sich Landespokal
Zander – mit einem Tor macht er die Tür wieder auf

Zander – mit einem Tor macht er die Tür wieder auf

Zander – mit einem Tor macht er die Tür wieder auf
Mario Stevens: Ein untadeliger Sattelkünstler

Mario Stevens: Ein untadeliger Sattelkünstler

Mario Stevens: Ein untadeliger Sattelkünstler

Kommentare