TSV Daverden überzeugt nur bedingt beim 33:27-Erfolg im Derby über Morsum

Panitz: Kein Schönheitspreis

+
Morsums Jeldrik Buhrdorf (links) stoppt Daverdens Sören Blumenthal.

Daverden - Von Björn Lakemann. „Das Spiel hatte sicher keinen Schönheitspreis verdient. Zumal wir das Derby ja auch erst zu einem gemacht haben“, lautete der knappe Kommentar von Daverdens Coach Thomas Panitz nach dem 33:27 (16:15)-Erfolg in der Handball-Landesliga über den TSV Morsum.

Eine Niederlage, mit der Ingo Ehlers gut leben konnte. „Meine Mannschaft hat ein richtig gutes Spiel gemacht. Sechs Tore waren wir sicher nicht schlechter“, befand der Morsumer Trainer. Das galt jedoch nicht für die Anfangsphase. Denn nach einem Treffer von Daverdens Daniel Beinker zum 9:4 (16.) roch es für die Gäste nach einer deftigen Abfuhr. Ehlers hatte genug gesehen und knallte den grünen Karton auf den Zeitnehmertisch. In dieser prangerte er nach den einfachen Toren der Gastgeber über die erste und zweite Welle in erster Linie das mangelhafte Rückzugsverhalten seiner Mannschaft an.

Mit Erfolg. Zwar erhöhte erneut Beinker auf 10:4, doch in der Folge waren die Gäste, angeführt vom achtfachen Torschützen Michele Zysk, am Drücker. Ehe sich die Gastgeber versahen, hatte Stefan Dopmann zum 11:11 (23.) ausgeglichen. In der Folge stabilisierten sich die Daverdener wieder und gingen mit einem knappen 16:15 in die Pause. Der starke Keeper Christoph Meyer (21 Paraden) befand: „Wir nehmen uns immer nur die Halbchancen.“

Das blieb auch im zweiten Abschnitt zunächst so. Die Morsumer agierten weiter auf Augenhöhe und der beste Feldtorschütze Dopmann glich aus – 21:21 (41.). Doch in der Folge hatte Daverden einen Lauf. Das war wohl auch den zwei doppelten Zeitstrafen geschuldet, die die Gäste gehörig aus dem Rhythmus brachten. Spätestens mit dem 28:22 war dann auch die Vorentscheidung zugunsten des Panitz-Teams gefallen, da es danach nichts mehr anbrennen ließ.

Tore TSV Daverden: Heller (12/6), Beinker (5), Willus (5), Blumenthal (4)Tielitz (3), Zeidler (2), Fleischer (2).

Tore TSV Morsum: Dopmann (11/1), Zysk (8/1), Buhrdorf (2), Winkler (2), Schröder (2), Böhlke (1), Meyer (1).

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Kommentare