Für Dauelsens Trainer Heinrich Schoon-Kravagna zählt trotzdem nur der Klassenerhalt

Goalgetter Sascha Hohl ist zurück

+
Peilen auch in dieser Saison den Klassenerhalt in der Fußball-Kreisliga an, von links: Co-Trainer Thomas Grehn, Kolja Marwedel, Sascha Hohl, Co-Trainer Hauke Kruse. Es fehlt: Trainer Heinrich Schoon-Kravagna.

Dauelsen - Von Dietmar Seesko. In der abgelaufenen Saison der Fußball-Kreisliga schrammte der TSV Dauelsen mit seinem Trainer Heinrich Schoon-Kravagna haarscharf am Abstieg vorbei. Dabei hatte die Elf vom Bettenbruch schon richtig Dusel. Es war aber gut zu sehen, mit welcher Ruhe und Übersicht die Dauelser die nicht einfachen letzten Spieltage meisterten.

Für den bekennenden „Ostfriesen“ Heinrich Schoon-Kravagna ist das aber längst alles Schnee von gestern. „Im ersten Jahr in der Kreisliga mussten wir lange zittern. Daher kann es auch im zweiten Jahr nur ein Ziel geben – Klassenerhalt. Der genießt oberste Priorität“, lässt Dauelsens Trainer keine zwei Meinungen gelten. „Da bis auf einen Spieler alle anderen geblieben sind, sollte das auch möglich sein. In der Trainingsarbeit gehe ich ab sofort neue Wege, denn ich werde in Praxis und Theorie von Thomas Grehn und Hauke Kruse unterstützt. Beide sind als aktive Spieler sehr nah dran an der Mannschaft. Das passt schon“, hat Heinrich Schoon-Kravagna mit dieser Maßnahme gleichzeitig mehr persönliche Freiräume. Sehr erfreut zeigt sich Dauelsens Trainer über die Zusage von Goalgetter Sascha Hohl, der nach nur einem Jahr beim Bezirskligisten MTV Riede an den Bettenbruch zurückkehrt. Neu im Team sind zudem Fabian Büssenschütt und Kolja Marwedel aus der eigenen Reserve, denen Schoon-Kravagna den Sprung in die Kreisliga zutraut. Während Büssenschütt eher in der Defensive zu finden ist, stellt Kolja Marwedel eine zusätzliche Alternative im Angriff dar. Apropos Angriff: Neben Sascha Hohl verfügen die Dauelser mit Julian Gürlich über einen weiteren torgefährlichen Spieler, der sich bereits in der vergangenen Saison eindrucksvoll in Szene gesetzt hat. Dafür hapert es bei den Blau-Gelben in der Defensive. Einzig der junge Keeper Patrick Düsselbach stellt eine Ausnahme dar. Daher müssen sich die Dauelser auch dieses Mal wieder auf eine nervenaufreibende Saison in Sachen Klassenerhalt einstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Meistgelesene Artikel

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Kommentare