TSV Ottersberg erwartet morgen in Oyten Fußball-Traditionsclub VfB Lübeck

„Das ist kein Test, das ist ein Spiel mit Pokalcharakter“

+
Nach seiner Prüfung morgen wieder im Ottersberger Kader: Stürmer Ömer Aktas (vorn). ·

OYTEN/OTTERSBERG · Von der Papierform her ist es ein ganz normales Fußball-Testspiel. Für Ottersbergs Oberliga-Trainer Axel Sammrey aber ist es eine Partie „mit Pokalcharakter, ein echtes Highlight unserer Vorbereitung.“ Verständlich, treffen die Grün-Weißen doch morgen um 14 Uhr auf der Oytener Sportanlage an der Stader Straße auf den schleswig-holsteinische Traditionsverein VfB Lübeck.

Warum diese Partie in Oyten ausgetragen wird, ist klar. Sammrey: „Wir wollten nicht, dass uns eventuell das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht. Natürlich hoffen wir, in Oyten auf Rasen gegen Lübeck zu spielen. Geht das nicht, wird das Spiel kurzerhand auf den dortigen Kunstrasenplatz verlegt.“ Oytens 2. Vorsitzender Detlef Meyer fügt an: „Wir können mit dieser Partie zudem etwas Gutes tun, wollen vier Euro Eintritt nehmen und dieses Geld dann in voller Höhe der Achimer Tafel zukommen lassen.“

Dass diese Begegnung viele Zuschauer anlocken wird, davon sind Meyer als auch Sammrey überzeugt: „Da kommt ein Verein mit großer Tradition, der aus finanziellen Gründen aber 2013 in die Insolvenz gehen musste und jetzt mit großem Abstand die Schleswig-Holstein-Liga anführt, da die Mannschaft nach dem Regionalliga-Abstieg fast vollständig zusammengehalten werden konnte, sogar noch verstärkt wurde.“ Ein Blick auf die Tabelle beweist das. Mit satten 54 Punkten liegt der VfB ohne eine Niederlage auf Platz eins, 16 Zähler Vorsprung vor dem Zweiten, dem Preetzer TSV. Das Torverhältnis von 61:10 spricht ebenfalls Bände. „Auch wenn Lübeck sicherlich eine echte Hausnummer und Herausforderung ist, erwarte ich doch, dass sich meine Jungs für die Blamage vor einer Woche gegen Heeslingen rehabilitiert. Ich will dieses Spiel unbedingt gewinnen – schon weil ich Hinni Haltermann als Kumpel behalten will!“ Der ehemalige Freundeskreis-Vorsitzende des TSV fädelte diese Partie aufgrund seiner guten Beziehung zum Hauptsponsor des VfB Lübeck ein.

Personell will der Ottersberger Übungsleiter morgen so auch wenige Experimente eingehen, „immerhin können wir in diesem Spiel ja schon einmal den Ernstfall simulieren.“ · vst

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Kommentare