2:2-Ausgleich erhitzt die Gemüter in Etelsen / Bernd Oberbörsch und Nils Goerdel verlängern

„Das ist einfach nur lächerlich“

+
Vor dem Spiel gegen Osterholz wurden beim Landesligisten TSV Etelsen bereits Nägel mit Köpfen gemacht. Sehr zur Freude von Fußballobmann Wolfgang Goerdel (Mitte) verlängerten Trainer Bernd Oberbörsch (rechts) und Co-Trainer Nils Goerdel ihre Verträge.

Etelsen - Von Kai CaspersDer Ausgleichstreffer des VSK Osterholz-Scharmbeck zum 2:2 (1:1)-Endstand beim TSV Etelsen – er brachte Bernd Oberbörsch richtig auf die Palme. „Bei dem Tor hört der Spaß auf. Das ist einfach nur lächerlich und setzt der Leistung des Schiedsrichters die Krone auf“, polterte der Trainer des Fußball-Landesligisten gegen das junge Gespann um Tim Lahse.

Und erst einmal so richtig in Fahrt, legte Oberbörsch gleich noch einen nach. „Es ist für mich nicht nachzuvollziehen, warum für derartige Spiele immer ein Kindergarten geschickt wird.“

Der Ärger von Oberbörsch sowie der gesamten Etelser Mannschaft – er war auf jeden Fall verständlich. Doch was war passiert? Nach einem Freistoß von Yasin Bilgin aus gut 30 Metern bekam Etelsens Keeper Daniel Büchau die Fäuste noch an den Ball und lenkte das Leder an die Latte. Von dort prallte der Ball wieder ins Spielfeld, ehe Schiedsrichter Tim Lahse nach Rücksprache mit seinem Assistenten zum Etelser Entsetzen zum Mittelkreis zeigte und den Treffer für die Gäste gab. „Der Ball kann definitiv nicht hinter der Linie gewesen sein, da Daniel ihn nach vorne abgewehrt hat. Leider hat der Schiedsrichter das anders gesehen. Allerdings müssen wir uns an die eigene Nase fassen, da wir vorher gleich drei klare Chancen fahrlässig vergeben haben. Machen wir davon eine, spricht nachher niemand mehr von dem kuriosen Gegentor“, gestand Etelsens Oliver Warnke ein.

Nachdem die Gastgeber die Anfangsphase verschlafen hatten, unterstrich Mario Gloger einmal mehr seinen großen Wert. Nach einem langen Ball ließ er zunächst seinen Gegner aussteigen, ehe er VSK-Keeper Albracht mit einem platzierten Schuss ins lange Eck keine Chance ließ – 1:0. Nur drei Minuten kam es dann knüppeldick für die Gastgeber. Nach Schuss von Bilgin hechtete Mirko Radtke in bester Torwart-Manier zum Ball und sah dafür natürlich die Rote Karte (32.). Den fälligen Strafstoß verwandelte Bilgin sicher zum 1:1. Oberbörsch: „So bitter und unnötig der Platzverweis auch war. Letztlich hat er uns sogar gut getan, denn danach lief es für uns spielerisch sogar besser.“

Wer nach der Pause einen Sturmlauf der Gäste erwartet hatte, der wurde schnell eines Besseren belehrt. Von der numerischen Überzahl des VSK war aber auch gar nichts zu sehen. Im Gegenteil. Die Etelser gaben klar den Ton an und gingen folgerichtig auch verdient in Führung. Nachdem sich Mario Gloger den Ball im Mittelfeld erkämpft hatte, bediente er den erst zur Pause eingewechselten Maximilian Altevoigt und der traf zum 2:1 (58.). Hochkaräter der Gastgeber im Minutentakt dann ab der 75. Minute. Zunächst semmelte Altevoigt nach Vorarbeit von Christopher Petzold das Leder freistehend aus elf Metern über den Kasten. Nur zwei Minuten später schickte Altevoigt Maximilian Jäger auf die Reise, doch der legte sich das Leder zu weit vor und scheiterte am VSK-Keeper. Zu allem Überfluss schoss Altevoigt nach einem weiteren Konter das Leder neben den Kasten (78.), ehe die Gäste in der 83. Minute zum zweifelhaften und strittigen 2:2-Ausgleichstreffer kamen.

Trotz des großen Ärgers über den verpassten Sieg gab es auf Seiten der Gastgeber auch etwas erfreuliches zu vermelden. Trainer Bernd Oberbörsch sowie Co-Trainer Nils Goerdel gaben dem Fußball-Landesligisten für eine weitere Saison ihre Zusage und wollen ihre gute Arbeit fortsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Kommentare