Nordliga: Damen 30 überraschen mit zweifachem Ersatz gegen DTV Hannover

Cristina Fernandez sticht als Joker – TC Verden 5:4

+
Sieg in Einzel und Doppel: Petra Stein-Simon überzeugte mit Verden beim 5:4.

Verden - Überraschung in der Tennis-Nordliga: Die Damen 30 des TC Verden besiegten den DTV Hannover 5:4. Dabei mussten die Allerstädterinnen mit zweifachem Ersatz antreten. Spitzenspielerin Anna Eckermann fiel mit Bandscheibenproblemen aus, Verdens Nummer Drei Martina Potratz-Reichmann verzichtete auf einen Einzeleinsatz, spielte aber das Doppel.

„Keiner steigt in dieser Saison ab, weil wir nun mit fünf Teams in der Liga sind. Der HSV ist irrtümlich für die Klasse benannt worden, ist aber aufgestiegen und spielt nun in der Regionalliga“, sagt Potratz-Reichmann. Petra Hellweg und Cristina Fernandez aus der Zweiten rutschten ins Team. Und die Ersatzspielerinnen schlugen sich achtbar. Kirsten Behrens an Eins aufgerückt unterlag klar Kirsten Raude mit 2:6, 3:6. „Ihre Gegnerin entwickelte mehr Druck und spielte in die Winkel, so dass Kirsten eine Menge laufen musste“, fand Potratz-Reichmann.

Petra Stein-Simon gewann gegen Nicola Steen mit einer sicheren Rückhand 6:2, 6:2. Verena Cassens unterlag gegen Wibke Abé 3:6, 3:6. „Die Hannoveranerin spielte saubere Topspins“, so Potratz-Reichmann. Berit Schüler besiegte Ute Grunewald mit 6:1, 6:1. Ersatzspielerin Petra Hellweg schlug sich gegen Christina Lorenz achtbar. Nach mehrmonatiger Spiel- und Trainingspause versuchte sie alles Mögliche. Nach 2:6 lag die Verdenerin mit 1:4 hinten, kämpfte sich auf 4:4 heran, um aber dann mit 4:6 zu verlieren. „Petra hat stark gespielt“, fand Potratz-Reichmann. Die zweite Ersatzspielerin Cristina Fernandez spielte ihr Gegenüber Katrin Richter 6:1, 6:0 an die Wand. Danach unterlagen Behrens/Cassens gegen Raude/Abé 1:6, 2:6. Hingegen siegten Potratz-Reichmann/Stein-Simon gegen Grunewald/Lorenz 6:4, 6:2. Im dritten Doppel brauchten Schüler/Fernandez nicht anzutreten, da eine Gegnerin verletzt aufgab. „Mit einem 5:4 haben wir überhaupt nicht gerechnet. Wir hatten eine hohe Niederlage erwartet“, freute sich Potratz-Reichmann über die Punkte. · woe

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare