Kein Fußball

TSV Thedinghausen: Corona-Zwangspause

Zwei mögliche Corona-Verdachtsfälle führen zur Absage aller Spiele des TSV Thedinghausen.
+
Zwei mögliche Corona-Verdachtsfälle führen zur Absage aller Spiele des TSV Thedinghausen.

Thedinghausen – Nachdem das Hygienekonzept beim TSV Thedinghausen am vergangenen Wochenende im Derby der Fußball-Bezirksliga gegen den MTV Riede gut gegriffen hat, war Abteilungsleiter Jan Steffens guter Dinge für das nächste Heimspiel gegen den TSV Bassen. „Da der Andrang der Zuschauer vermutlich erneut ziemlich groß gewesen wäre, hatten wir uns schon gewisse Dinge überlegt, wie wir alles noch etwas besser machen können. Aber das hatte sich dann mit einem einzigen Anruf erledigt“, wollte Steffens auf Nachfrage auch gar nicht lange um den heißen Brei herumreden. „Da es bei uns sowohl in der ersten Herren als auch bei den Damen einen Corona-Verdachtsfall gegeben hat, haben wir gemäß dem Corona-Leitfaden des NFV alle Spiele sofort abgesagt“, klärte Thedinghausens Abteilungsleiter auf.

Der Spieler der ersten Herren, der am Donnerstag noch im Training dabei gewesen ist, hatte mit seinem Mitbewohner Kontakt, der nachweislich positiv auf Corona getestet wurde. „Ob es ihn nun auch erwischt hat, gilt es abzuwarten. Aktuell klagt er nur über leichte Symptome in Form von Halsschmerzen.

Zwangspause nach Coronavirus-Verdachtsfall im Kreis Verden

Ähnlich hat es sich auch bei der Damenspielerin verhalten, die beruflichen Kontakt mit einer infizierten Person gehabt hat. Beide sind nun erstmal in häuslicher Quarantäne und müssen ihr Testergebnis abwarten. Das soll am Montag vorliegen“, hofft Steffens, der seine große Nervosität vor dem Ergebnis nicht leugnen wollte, inbrünstig auf einen negativen Bescheid. Denn dann könnte es für den Verein von der linken Weserseite auch ganz normal weitergehen. „Wenn nicht, dann müssen alle Spieler getestet werden und sich bis zur Bekanntgabe ihres Ergebnisses definitiv in Quarantäne begeben.“ Was Thedinghausens Fußball-Chef in diesem Zusammenhang noch einmal ganz deutlich herausstellen wollte, ist, dass die aktuelle Situation nichts mit der Partie am vergangenen Wochenende gegen Riede zu tun hat: „Da braucht sich niemand Gedanken machen, denn die Verdachtsfälle sind erst später aufgetreten.“

Dennoch musste auch eine Partie des Ortsrivalen ausfallen. Denn wie der Homepage des TV Oyten zu entnehmen war, hat der TVO seine Partie der dritten Herren in der 1. Kreisklasse gegen Riedes Reserve abgesagt. Als Begründung war dort zu lesen, dass die Oytener vom MTV darüber informiert wurden, dass die Lehrerin eines Rieder Spielers positiv auf das Corona-Virus getestet wurde. Und da der betreffende Spieler unter der Woche konstant beim Training gewesen sein soll, haben die Oytener Trainer gemeinsam entschieden, dass die Partie verlegt werden soll. kc

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“

Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“

Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“
Paukenschlag beim TSV Bassen

Paukenschlag beim TSV Bassen

Paukenschlag beim TSV Bassen
Verden: Hit gegen Werder-Allstars fällt aus

Verden: Hit gegen Werder-Allstars fällt aus

Verden: Hit gegen Werder-Allstars fällt aus
Clever fit: Falsches Spiel mit Achimer Ex-Betreiber Lars Hildebrandt?

Clever fit: Falsches Spiel mit Achimer Ex-Betreiber Lars Hildebrandt?

Clever fit: Falsches Spiel mit Achimer Ex-Betreiber Lars Hildebrandt?

Kommentare