Cora Schumacher gibt Comeback beim TV Oyten II

Wieder für Oyten II im Tor: Cora Schumacher.
+
Wieder für Oyten II im Tor: Cora Schumacher.

Oyten – Bereits am letzten September-Wochenende stehen dem Handball-Oberligisten TV Oyten II die ersten Pflichtspiele bevor. In Fallingbostel steigt am 26. September das Final Four der abgebrochenen Saison. Dabei sind noch drei weitere Oberligisten – MTV Peine, SG Neuenhaus/Uelsen sowie Gastgeber HSG Heidmark – am Start. „In der Vorbereitung legen wir den Fokus auf die Abwehr, das Pokalfinale nehmen wir als krönenden Abschluss mit“, berichtet der neue Übungsleiter Kai Flathmann.

Und die Vorbereitung lief bestens an, alle waren top motiviert. Insbesondere die zuletzt verletzte Rückraumspielerin Susanne Tauke zeigt sich wieder von ihrer besten Seite. Der 39-jährige Flathmann: „Wir sind auf einem guten Weg, durch die vielen Weggänge müssen jetzt Spielerinnen Verantwortung übernehmen, die zuletzt nicht so oft eingesetzt wurden.“ Das trug schon Früchte, wie das 32:21 nach 3 x 20 Minuten gegen die SG Findorff (Oberliga West) bewies. Neu im Team ist Cora Schumacher, die nach ihrer selbst auferlegten Pause reaktiviert wurde und mit Birte Hemmerich ein starkes Keeper-Gespann bildet. Es schließen sich Tests gegen die Oberligisten TV Neerstedt, HSG Hude/Falkenberg und den A-Jugend-Bundesligisten Werder Bremen an. Am 3. Oktober ist Punktspielstart gegen Altencelle.  bjl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“
Arne Heers löst das WM-Ticket

Arne Heers löst das WM-Ticket

Arne Heers löst das WM-Ticket
DFB hebt offizielle DM für die Ü32 aus der Taufe

DFB hebt offizielle DM für die Ü32 aus der Taufe

DFB hebt offizielle DM für die Ü32 aus der Taufe
Muzzicato als „Fabrizio Ratlos“

Muzzicato als „Fabrizio Ratlos“

Muzzicato als „Fabrizio Ratlos“

Kommentare