Coach verlängert – wie auch Goerdel und Nienstädt / „Hat sich noch nicht aufgebraucht“

Etelsen: Es geht weiter mit Bernd Oberbörsch

+
B. Oberbörsch

Etelsen - Allein der Gedanke an die nächste Saison in der Fußball-Landesliga macht Coach Bernd Oberbörsch Appetit: „Es könnte ja sein, dass Rotenburg, Ottersberg, Uelzen aus der Oberliga und mit Verden weitere starke Aufsteiger dazukommen. Schafft Bassen auch noch den Klassenerhalt, wird das eine Hammer-Liga.“ In die geht der TSV Etelsen mit seinem bewährten Team an der Seitenlinie – sowohl Oberbörsch als auch Co-Trainer Nils Goerdel und Torwarttrainer Jörg Nienstädt haben ihre Verträge verlängert.

„Ich verspüre noch eine Menge Lust, nachdem wir eine gute Serie hinlegen konnten und bewiesen haben, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, erklärte der „Chef“ am Freitag auf Nachfrage. Im Oktober beginnt für den Sottrumer somit sein achtes Jahr bei den Schlossparkkickern. Die Tatsache, dass Etelsen erst in den vier zurückliegenden Wochen aus der Spitzengruppe gefallen ist, dürfte neue Motivation hervorgerufen haben. Obwohl es laut Oberbörsch „vermessen“ wäre, sich auf eine ähnlich erfolgreiche Saison zu verlassen. Eventuell droht eine Liga mit 18 Vereinen und somit gleich sechs Absteigern.

Trotz des langen Zeitraumes sieht der 56-Jährige keine Abnutzungserscheinung: „Es gab eine gewisse Fluktuation im Kader, das ist sehr wichtig. Auch die Veränderungen bei den Co-Trainern haben für frischen Wind im Verhältnis zwischen Trainerteam und Spielern gesorgt.“ Wobei Oberbörsch den eher im Hintergrund arbeitenden Torwarttrainer Jörg Nienstädt, gleichzeitig Coach der Reserve, mit Lob bedenkt: „Er arbeitet stark und absolut innovativ, da sind alle begeistert. Das haben wir im Trainingslager in Belek gesehen.“

vde

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare