Coach Jens Dove sieht sein Team in der Pflicht

Jens Dove

Oyten – Die letzte deutliche Heimniederlage gegen den VfL Stade ist aufgearbeitet, jetzt muss Handball-Oberligist TV Oyten II beim TV Dinklage ran (Sonnabend, 18.30 Uhr), der bisher von zehn Heimspielen nur zwei verlor.

„Meine Mannschaft ist jetzt in der Pflicht. Doch wir müssen die Ruhe bewahren und dürfen bloß kein Harakiri spielen“, erwartet Oytens Übungsleiter Jens Dove jetzt eine Reaktion. Allerdings: Neben den beiden Langzeitverletzten Jacqueline Nowak und Jana Moll stehen auch Jasmin Johannsmann (1. Damen) auch Keeperin Fenja Hassing (Beruf) nicht zur Verfügung.

An das Hinspiel hat Oytens Übungsleiter gute Erinnerungen, schließlich entschied die Drittliga-Reserve diese Partie mit 35:31 für sich. Doch waren zu dem Zeitpunkt noch ganz andere Voraussetzungen gegeben. Schließlich waren da Moll und auch Nowak, die mit 13 Treffern herausragte, noch an Bord. Beim Gegner ragen die Rückraumakteure Klara Germann und Jana Stromann heraus, denen im Hinspiel 20 Treffer glückten.  bjl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht

Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht

App-Stadtführungen und virtuelle Zeitreisen

App-Stadtführungen und virtuelle Zeitreisen

Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst

Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst

Zahn-OP: Löw verpasst Start - Bierhoff bittet Fans um Geduld

Zahn-OP: Löw verpasst Start - Bierhoff bittet Fans um Geduld

Meistgelesene Artikel

Budelmann: Der nächste Neue für Achim/Baden

Budelmann: Der nächste Neue für Achim/Baden

Bergers Routine reicht nicht – 4:8

Bergers Routine reicht nicht – 4:8

Gehrmann und Perl stark – aber 65:77

Gehrmann und Perl stark – aber 65:77

Eine Bewährungsprobe

Eine Bewährungsprobe

Kommentare