Cluvenhagen verliert 19:23 gegen Scheeßel

Vast: „Erstmals ganz schlecht verteidigt“

+
Svenja Vast

Cluvenhagen - Nichts war es mit einem Sieg zum Auftakt der Saison in der Handball-Kreisoberliga für die Damen der HSG Cluvenhagen/Langwedel. Beim 19:23 (8:12) gegen den TV Scheeßel vergab das Team Hochkaräter ohne Ende und musste sich nicht über die Pleite wundern. „Völlig verdient, weil bei uns einfach die Aggressivität fehlte. Vor allem in der Deckung kann es nur besser werden, denn wir haben erstmals ganz schlecht verteidigt“, ärgerte sich Übungsleiterin Svenja Vast, die ihr Team neben der Spur sah.

Dabei gab es einen guten Start, mit 4:3 (12.) legte die HSG klasse los. Dann legte sich die Lethargie wie ein rotes Tuch über die Aktionen. Nach vier vermeidbaren Fehlern hieß es 6:8 (20.) und der Gast aus dem Kreis Rotenburg legte zur Pause ein 12:8 hin. Wer dachte, Cluvenhagen könne der Partie im zweiten Abschnitt noch die Wende geben, wurde bitter enttäuscht. Näher als auf drei Tore kamen die Vast-Schützlinge nicht mehr in Reichweite. Mehr als 14:17 (45.) war nicht drin und die Trainerin trauerte den vergebenen Hochkarätern hinterher: „Die Chancen waren auf jeden Fall da.“

Tore HSG: Ji. Kramer (4), Guroll (3), Friemel (2), Cordes (2), Je. Kramer (2), Luttmann (2), Zakarneh (2), Warnke (2/1).

bjl

Trump betritt die Weltbühne

Trump betritt die Weltbühne

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Meistgelesene Artikel

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Marin Wrede – seine Gala entzückt Panitz

Marin Wrede – seine Gala entzückt Panitz

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Kommentare