Charlotte Nolte stellt neuen Kreisrekord auf

Charlotte Nolte stellte im Hammerwurf einen neuen Kreisrekord der U16 auf.
+
Charlotte Nolte stellte im Hammerwurf einen neuen Kreisrekord der U16 auf.

Verden – Mit 154 Teilnehmern zog das zweite Corona-Abendsportfest im Verdener Stadion noch mehr Leichtathleten an, als die erste Veranstaltung zwei Wochen zuvor. Aus LGKV-Sicht gab es das erfreulichste Ergebnis auf der erst kürzlich freigegebenen neuen Diskus-/Hammerwurfanlage mit dem Kreisrekord im Hammerwurf der weiblichen U16-Jugend durch Charlotte Nolte. Die Verdenerin verbesserte als Siegerin der W15 ihren in 2019 aufgestellen Rekord um drei Meter auf 27,26 m und hatte neben drei ungültigen Versuchen zwei weitere über der bisherigen Bestmarke.

Ihren eigenen Kreis- und Bezirksrekord der U18-Jugend verfehlte Kugelstoßerin Inga Wedig (Verden) mit 13,93 m nur um 12 Zentimeter. Eine weitere ausgezeichnete Leistung gelang der Verdenerin Hannah Wittboldt-Müller, die in ihrem ersten 300 m Hürdenlauf mit 47,53 Sekunden bei kluger Renneinteilung sichere Siegerin war. Schnellster 400 m Hürdenläufer der Männer war Jonas Pannevis (Verden), der trotz gelungenem Schritrhythmus mit 54,22 Sekunden nicht ganz zufrieden war.

Die schnellsten Sprintzeiten der Männer über 100 und 200 m gelangen mit 11,05 und 22,62 Sekunden Sven-Fabian Kwoll von Eintracht Hannover, bei den Frauen Emilie Philipps (U20) von Eintracht Hildesheim mit 12,65 Sekunden über 100 m und Emely Andreas von der LG Olympia Dortmund mit 25,72 Sekunden über 200 m.

Über 100 m gab es ein Vater-Sohn-Duell zu sehen. M70-Sprinter Rudolf Lüdenmann (Daverden) kam nach 14,72 Sekunden ins Ziel, der 25-jährige Schweder zeigte sich mit 12,31 Sekunden als guter Erbe von Vaters Begabung. Neue Jahresbestleistungen schaffte der Achimer Simon Peno, der über 100 m mit 12,77 Sekunden Platz 11 unter 19 Männern belegte und über 200 m mit 25,77 Sekunden auf Rang neun kam. Gute 100 m Zeiten gelangen auch den U18-Jugendlichen Eike Bosselmann (Verden) und dem Achimer Neuling Felix Schubert. Eike kam auf 12,45 und Felix auf 12,50 Sekunden. Auch Linna Gerkens (W14/Kirchlinteln) konnte sich über 100 m verbessern. Sie kam auf 13,90 Sekunden, und ihr erstes 100 m Rennen beendete Marit Domnik (Verden) nach 14,19 Sekunden.

Zwei Bestleistungen gelangen W12 Talent Sinja Rohr (Verden). Über 75 m verbesserte sie sich als Vierte um zwei Zehntelsekunden auf 11,13 Sekunden und im Weitsprung legte sie gleich 35 Zentimeter auf 4,44 m zu.

Alle Ergebnisse gibt es online unter lgkv.de. hbm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück
Arne Heers löst das WM-Ticket

Arne Heers löst das WM-Ticket

Arne Heers löst das WM-Ticket
Mike Lochny – der vierte Streich

Mike Lochny – der vierte Streich

Mike Lochny – der vierte Streich
Unruh sorgt für Paukenschlag

Unruh sorgt für Paukenschlag

Unruh sorgt für Paukenschlag

Kommentare