In Hamburg weitere gute Platzierungen

Cevin Chan zum Start siegreich

+
Cevin Chan

Achim - Zum Auftakt des achttägigen Derbymeetings in Hamburg-Horn gab es für die Vertreter aus dem Kreis Verden gegen stärkste deutsche und auch internationale Konkurrenz einen Sieg und mehrere gute Platzierungen.

Den einzigen Sieg sicherte sich der deutsche Hindernischampion Cevin Chan (Achim), der mit Capricornus das Hürdenrennen des Tages nach einem gut eingeteilten Ritt gewann. Der sechsjährige in den USA gezogene Wallach Capricornus aus dem Stall von Trainer Christian Freiherr von der Recke (Weilerswist) bestritt sein erstes Hürdenrennen in Deutschland. Chan lag in dem über 3400 Meter führenden Rennen mit Capricornus lange an dritter Stelle. Eingangs der Zielgeraden ging das Duo zusammen mit der von Elfi Schnakenberg (Blender-Jerusalem) trainierten Stute Tressa (Oliver Schnakenberg) in Führung. Während Capricornus leicht vorne blieb und vor dem zuletzt stark aufkommenden Nesterenko mit Vlastislav Korytar gewann, fiel Tressa noch auf Platz vier zurück.

Besser lief es für Elfi Schnakenberg in einem mit zwölf Vollblütern besetzten Ausgleich III über 2000 Meter. Ihr in diesem Jahr schon zweimal siegreiche vierjähriger Hengst Alberto Hawaii musste sich mit dem vierfachen Champion Eduardo Pedroza nur knapp um eine halbe Länge der 138:10-Außenseiterin Bon Allumage mit Stefanie Hofer beugen.

Der von Pavel Vovcenko (Achim-Bollen) trainierte dreijährige Hengst Kazoo wurde in einer Prüfung über 2000 Meter Vierter. Mit Cevin Chan zeigte der Hengst eine gute Leistung, denn das Rennen war ausgezeichnet besetzt. Kazoo ließ nur Commander King mit Daniele Porcu, Elle Same mit Andrasch Starke und Joker Hill mit Andreas Helfenbein den Vortritt.

Etwas mehr als „nur“ Platz vier hatte sich gleich im ersten Rennen der Oytener Trainer Torsten Reineke mit seinem siebenjährigen Wallach Aprilio erhofft. Mit dem Cluvenhagener Raoul Johannes Dygas besaß Aprilio an diesem Tag auf weichem Geläuf trotz aller Bemühungen seines Reiter nie eine wirkliche Siegchance. Das über 2000 Meter führende Rennen wurde vom Mitfavoriten Weideland mit Vincenz Schiergen gewonnen. Aprilio erhielt als Vierter ein kleines Platzgeld. · jho

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Kommentare