Lokalmatadorin glänzt beim Fahrturnier „Auf dem Lohberg“

Caroline Modsching erfolgreich

Lea Schröder vom Pony-Club Hohenfels-Bolzum war bei den Zweispännern mit ihren Ponys Penny und Pünktchen nicht zu schlagen.

Neddenaverbergen - Aktive aus ganz Niedersachsen waren beim zweitägigen Fahrturnier des FRV Niedersachsen-Mitte auf der wunderschönen Anlage „Auf dem Lohberg“ in der Hasenheide bei Neddenaverbergen am Start. Sieger in der Kombi-Wertung der Kl. A bei den Einspänner Pferden wurde Marivic Bartels (RFV Uetze) und bei den Einspänner Ponys Andrea Voß (RFV Estetal). Bei den Zweispänner Pferden Kl. A hatte in der Kombi-Wertung Jana Ahlers (RFS Zentrum Nord) die Nase vorn und bei den Zweispänner Ponys Lea Schröder vom Pony-Club Hohenfeld Bolzum.

Den Zuschauern wurde an beiden Tagen trotz der hochsommerlichen Temperaturen erstklassiger Fahrsport bei den Ponys und Pferden im Hindernisfahren, in der Dressur und im Gelände geboten. Turnierleiter Kurt Oestmann war denn auch sehr zufrieden. „Die Teilnehmer haben die Veranstaltung ausdrücklich gelobt und wollen alle im nächsten Jahr wieder kommen. Die Stimmung war trotz der Hitze bestens und auch die Leistungen konnten sich sehen lassen“, freute sich Oestmann über den großen Zuspruch.

Rebecca Hölscher vom Kutschenfahrverein Aerzen/Ahorn belegte bei den Zweispänner Ponys Kl. A mit Pepper und Phillip Platz den dritten Platz im Geländefahren. - Fotos: Woelki

In der stark besetzten A-Klasse bei den Einspänner Pferden wurde Lokalmatadorin Kerstin Martin auf ihrer 16-jährigen Stute Donata (77,68) in der Gesamtwertung aus Dressur, Hindernisfahren und Gelände knapp geschlagen Dritte. Platz zwei im Hindernisfahren und Platz vier im Gelände reichten nicht zum Sieg, weil in der Dressur nur Platz neun heraussprang. „Meine alte Dame Donata ist dieses Mal in der Dressur unter ihren Möglichkeiten geblieben. Sicher hat auch ihr das heiße Wetter zu schaffen gemacht, aber Platz drei in der Kombi-Wertung ist okay“, war die Verdenerin keinesfalls enttäuscht. Am Ende hatte der Sieger Marivic Barztels aus Uetze mit der Stute Klara (76,00) gerade einmal 1,68 Punkte Vorsprung. Zweite wurde Friederike Lens Hobbie (RFG Barrier Heide) mit Taifun (76,44).

Bei den Zweispännern Pferden Kl. A waren zwei Aktive vom RFV Zauberwald ganz weit vorne dabei. In der Kombiwertung belegte Carsten Dierks mit Nanneke F und Rommee hinter Jana Ahrens (RFS Zentrum Nord) mit Kasimir Malfottore und Nouri Platz zwei und Altmeister Gerhard Zwirner (Etelsen) mit Dundee und Willi Platz drei. Zwirner siegte in der Teildisziplin Geländefahren überlegen vor Ann Wagner von der Fahrsport-Gruppe Elbe Geest. Bei den Einspänner Ponys erreichte Malte Dierks (RFV Zauberwald) mit der Stute Nira im Hindernisfahren der Kl. A einen dritten Rang. Dierks kam aber nicht in die Gesamtwertung, da er im Geländefahren vorzeitig ausschied.

Fotos

Bei den Zweispänner Ponys war in der Gesamtwertung Lea Schröder vom Ponyclub Hohenfels-Bolzum mit ihren Ponys Penny von der Bollheide und Pünktchen von der Bollheide nicht zu schlagen. Sie siegte mit 55,62 Punkten souverän vor Sandra Freese vom RFV Zentrum Nord (59,01). Aber auch zwei Aktive des Veranstalters FRV Niedersachsen-Mitte konnten sich in die Siegerliste eintragen. Caroline Modsching gewann mit ihrer Stute Jalisca den Dressur-Fahrwettbewerb bei den Einspännern und Sabine Engel siegte mit Avalon und Winnie Pooh im Dressur-Fahrwettbewerb bei den Zweispännern. 

jho

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

SG – Naumann übernimmt

SG – Naumann übernimmt

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Kommentare