Auch Swantje Boettcher zum TV Oyten II

Carolin Pleß verstärkt das Haase-Team

Zurück in Oyten: Carolin Pleß.

Oyten - Beim TV Oyten dreht sich weiter das Personalkarussell. Nachdem Ende vergangener Woche die Rückkehr von Kim Pleß in den Drittliga-Kader perfekt gemacht worden war (wir berichteten), haben am Dienstag zwei Handballerinnen für die in der Oberliga spielende Reserve zugesagt: Carolin Pleß und Swantje Boettcher tragen in der nächsten Saison das Trikot des Teams von Trainer Jens Haase.

Die 29-jährige Carolin Pleß kommt nach drei Jahren zum TVO zurück. Die Risiko-Kontrollerin einer Bank in Hannover hatte sich damals der HSG Badenstedt angeschlossen, da der Zeitaufwand mit den Fahrten in den Kreis Verden zu groß geworden war. In der vergangenen Serie hat Pleß nach einer Knie-Operation pausiert. Nach gut verlaufenem Eingriff und einigen Monaten Training bei den Zweitliga-Frauen des SV Werder Bremen – dort hat sie eine Jugendmannschaft trainiert – steht sie nun künftig wieder auf der Platte.

Inzwischen wohnt Carolin Pleß erneut in Bremen, in Oyten spielt sie dann mit einigen Weggefährtinnen aus früheren Tagen, aber auch mit Talenten, die sie selber in der B-Jugend trainiert hatte, zusammen. „Zunächst ist es wichtig, dass das Knie hält. Daher auch der Test auf hohem Niveau beim SV Werder“ betont die Rückkehrerin.

Swantje Boettcher kommt vom TuS Komet Arsten, der gerade aus der Oberliga abgestiegen ist. Die 31-jährige Keeperin, Schwester vom Daverdener Torhüter Sören Boettcher, hat vier Jahre das Trikot der Bremerinnen getragen. Von der C-Jugend an hatte sie beim SV Werder gespielt – bis zur ersten Mannschaft in der Regionalliga. Mit 25 hat sie zwei Jahre pausiert, dann folgte der Wiedereinstieg in Arsten. Nach dem Abstieg des TuS hat sie eine neue Herausforderung gesucht. „Ich freue mich nun auf einen vollen Kader in Oyten“, so die kaufmännische Fachwirtin. Im Tor ist die Zweite der Vampires nun dreifach besetzt: Birte Hemmerich, Pamela Herrmann, Swantje Boettcher.

Jens Haase, Coach der TVO-Reserve, sieht sich für die neue Serie gut aufgestellt. Zuvor waren ja bereits die Kruse-Schwestern aus der ersten Mannschaft in die Zweite gegangen. „Die Mischung aus erfahrenen und jungen Spielerinnen passt“, so der Übungsleiter. J vde

Das könnte Sie auch interessieren

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Meistgelesene Artikel

Benedetto Muzzicato: „Einige Zitate aus dem Zusammenhang gerissen“

Benedetto Muzzicato: „Einige Zitate aus dem Zusammenhang gerissen“

Friauf wechselt nach Ottersberg

Friauf wechselt nach Ottersberg

TuS Rotenburg gewinnt Sottrumer Handball-Autohaus-Cup

TuS Rotenburg gewinnt Sottrumer Handball-Autohaus-Cup

Maximilian Jägers Kunstschuss läutet Etelser 3:0 ein

Maximilian Jägers Kunstschuss läutet Etelser 3:0 ein

Kommentare