Fischerhuder Frauen erwarten Ahlerstedt

Bernd Burmeister hat wieder einen vollen Kader

Bernd Burmeister, Trainer TSV Fischerhude-Quelkhorn Fußball-Frauen, im Porträt.
+
Bernd Burmeister

Fischerhude – Nach dem Rückschlag mit dem 1:2 in Hambergen wollen die Fußballerinnen des TSV Fischerhude-Quelkhorn den Anschluss nach oben wieder herstellen. Am Sonntag (12 Uhr) geht es im Bezirksliga-Duell auf eigenem Platz gegen Tabellennachbar SV Ahlerstedt/Ottendorf.

„Wenn wir die Ordnung in der Defensive so hinbekommen wie in den drei Spielen vor Hambergen, könnte uns ein Sieg gelingen, blickt Trainer Bernd Burmeister der Aufgabe optimistisch entgegen.

Nur Malin Kittner fehlt

Zumal die lange Ausfallliste – Hauptgrund fürs 1:2 in Hambergen – fast gen Null tendiert. Nur Malin Kittner fehlt noch krank, Burmeister kann also mit einem nahezu vollen Kader antreten. Gast A/O gilt dabei als Wundertüte, die mit unerwarteten Ergebnissen in beide Richtungen aufwartet. „Kommt wohl immer auf die Besetzung an“, meint Fischerhudes Coach. Er hofft, dass sein Team aus der gesicherten Defensive den erfolgreichen Weg nach vorne findet.  vde

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

„Zeckes“ Debüt nicht von Erfolg gekrönt

„Zeckes“ Debüt nicht von Erfolg gekrönt

„Zeckes“ Debüt nicht von Erfolg gekrönt
Eye Catcher ein echter Hingucker

Eye Catcher ein echter Hingucker

Eye Catcher ein echter Hingucker

Kommentare