TT-Bezirksliga: Emtinghausen holt wichtiges 8:5 bei Falkenberg III / Oyten 4:8

Burkel setzt den Bigpoint

+
Sorgte in Falkenberg für den Schlusspunkt beim wichtigen Emtinghauser 8:5-Sieg: Susanne Burkel.

Verden - Zwei wichtige Zähler für den Klassenerhalt sicherten sich die TT-Damen des TSV Emtinghausen im letzten Bezirksliga-Hinrundenspiel beim TV Falkenberg III – 8:5. Auch nach der 4:8-Heimpleite gegen die SG Findorff II darf der TV Oyten weiter vom Aufstieg träumen, genauso der TSV Holtum (Geest) III, der mit 7:7 bei Findorff II einen Punkt retten konnte.

Falkenberg III - Emtinghausen 5:8. Nach 1:1 Doppeln führten Imke Meyer und Maribel Stenzel die Gäste quasi im Alleingang zum Sieg. Beim Stande von 5:4 fuhr aber Susanne Burkel einen Bigpoint ein. Mit 11:8 im fünften Satz behielt sie die Oberhand gegen Gertrud Buerhop. Da auch Stenzel ihr drittes Einzel in der Verlängerung gewann, führte Emtinghausen 7:4. Zwar verkürzte Falkenberg noch einmal, aber Burkel machte gegen Rohdenburg ein klasse Spiel und siegte 11:6 im fünften Satz. Mit 6:14 Punkten beendet Emtinghausen die Hinserie als Achter.

Oyten - Findorff II 4:8.Bittere Pille für Oyten: Das ambitionierte Team um Spitzenspielerin Martina Wenger erwischte einen schlechten Start und lag schnell mit 2:6 hinten. Karin Kramer verkürzte gegen Natalie Senin und auch Tingli Li-Reimers trug sich noch einmal in die Siegerliste ein – aber mehr war für den TVO nicht drin. Im Kampf um den Aufstieg ein kleiner Rückschlag, aber mit 16:4 Punkten liegt das Quartett weiterhin auf dem Relegationsplatz.

Findorff II - Holtum III 7:7. Der Gast erzielte auf der Zielgeraden noch ein Remis. 6:3 führte Findorff bereits, dann blies Dorothea Schröder zum Gegenangriff. Mit 11:4, 11:6 und 11:4 ließ sie Görgün keine Chance. Und auch Christiane Kuhnt wehrte sich nach 0:2-Satzrückstand nach Kräften und gewann den fünften Durchgang 11:8. Das zwischenzeitliche 5:7 glich Schröder mit 13:11 im Entscheidungssatz aus und zeigte wieder einmal, wie wichtig sie für das Team ist. Das Unentschieden besorgte Ulrike Delventhal glatt in drei Sätzen gegen Görgün. Mit 15:5 Punkten liegt Holtum III nur einen Zähler hinter dem Relegationsplatz. · tm

Das könnte Sie auch interessieren

Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Peugeot 508 im Test: Der König der Löwen

Peugeot 508 im Test: Der König der Löwen

Neuer „Lieblingsplatz“ von „Tragbar“

Neuer „Lieblingsplatz“ von „Tragbar“

So zaubern Sie aus Maronen ein leckeres Gericht

So zaubern Sie aus Maronen ein leckeres Gericht

Meistgelesene Artikel

Oyten erfreut – 2:1 und Winkelmann Co-Trainer

Oyten erfreut – 2:1 und Winkelmann Co-Trainer

Tepilton-Verletzung trifft TSV Uesen schwer – 1:5

Tepilton-Verletzung trifft TSV Uesen schwer – 1:5

3:1 – Marc Lindenberg lässt MTV Riede kräftig durchatmen

3:1 – Marc Lindenberg lässt MTV Riede kräftig durchatmen

Bartolone: „Wir müssen es genießen“

Bartolone: „Wir müssen es genießen“

Kommentare