0:0 gegen SV Ippensen und:

Bassens Budelmann sieht Rot

Heiko Budelmann
+
Heiko Budelmann

Bassen – Bassens Coach Dennis Wiedekamp wusste nach dem Heimspiel gegen den Tabellenführer der Bezirksliga-Staffel 1 nicht so Recht, ob er sich nun über den Punkt beim 0:0 gegen den SV Ippensen freuen oder doch eher ärgern sollte. Denn die Bassener mussten zwar früh in Unterzahl agieren, nachdem Heiko Budelmann in der 35. Minute die Rote Karte nach einem Foulspiel im Mittelkreis sah, verbuchten aber dennoch die weitaus besseren Chancen als die Gäste und waren dem Führungstreffer sehr viel näher als der vermeintliche Favorit.

„Heute haben wir im Gegensatz zum Mittwoch-Spiel gegen Riede unser gutes Gesicht gezeigt. Selbst nach der Roten Karte, die man absolut geben kann, haben wir es doch sehr gut gemacht und wenige Chancen zugelassen, selbst aber einige Hochprozenter verbucht“, so der Coach, der im ersten Abschnitt zwei knapp verzogene Pfeifer-Kopfbälle nach Eckstößen notieren konnte und dann eine Dreifach-Chance durch Schnakenberg, Hüsing und Moffat sah, der Ball aber nur am Pfosten landete. Auch nach dem Wechsel machte sich die Dezimierung nicht wirklich bemerkbar. Die einzige echte Möglichkeit der Gäste ließ Steffen Klindworth aus (55.), der freistehend verzog. Als dann auch Bassens Jona Schnakenberg kurz vor Schluss am SVI-Keeper scheiterte (81.), stand letztlich auf beiden Seiten die Null in einem durchwachsenen Spiel.  vst

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Verden: Brandes setzt Chancenwucher ein Ende – 4:1

Verden: Brandes setzt Chancenwucher ein Ende – 4:1

Verden: Brandes setzt Chancenwucher ein Ende – 4:1
Dogans Kunstschuss ins Glück – 2:1

Dogans Kunstschuss ins Glück – 2:1

Dogans Kunstschuss ins Glück – 2:1
Jörn Wolterink lässt Daverden verzweifeln – 27:32

Jörn Wolterink lässt Daverden verzweifeln – 27:32

Jörn Wolterink lässt Daverden verzweifeln – 27:32
Bröckers Traum währt nur kurz

Bröckers Traum währt nur kurz

Bröckers Traum währt nur kurz

Kommentare