Brunken will noch zwei Siege sehen

Jonas Austermann Foto: vde

Verden – Vor dem Derby beim Rotenburger SV (So., 15 Uhr) hat Nicolas Brunken noch ein klares Ziel vor Augen. „Auch wenn uns der Klassenerhalt nicht mehr zu nehmen ist, wollen wir die abschließenden beiden Spiele noch gewinnen. Denn wir wollen es auch sportlich noch schaffen und nicht nur von der Konstellation in der Oberliga profitieren“, gab der Co-Trainer des Fußball-Landesligisten FC Verden 04 zu verstehen.

In Rotenburg erwartet Brunken jedoch keine einfache Aufgabe: „Die Mannschaft ist schwer zu spielen, da sie sehr kompakt steht. Da müssen wir schon geduldig spielen.“ Dennoch ist Verdens Co-Trainer, der am Sonntag Frank Neubarth (Urlaub) vertritt, guten Mutes. Denn personell kann Brunken mit Ausnahme von Thomas Celik (Urlaub) aus dem Vollen schöpfen. Für ihn rückt wahrscheinlich Jonas Austermann in die Startelf. Auch Maximilian Schulwitz sitzt zumindest als Alternative auf der Bank.

Apropos Personal: Wie Brunken bekannt gab, wird Außenspieler Malte Kalski aus den eigenen U19-Junioren zur neuen Saison in den Kader hochrücken.  kc

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Generalstreik legt Katalonien lahm

Generalstreik legt Katalonien lahm

Tausende protestieren im Libanon

Tausende protestieren im Libanon

Die Hochzeitsnacht im Knast verbringen

Die Hochzeitsnacht im Knast verbringen

Meistgelesene Artikel

Studium: Ottersberg plant ohne Nicklas Falldorf

Studium: Ottersberg plant ohne Nicklas Falldorf

3:1 – der Bann ist endlich gebrochen

3:1 – der Bann ist endlich gebrochen

Evergreen: Grünes Licht von Geils?

Evergreen: Grünes Licht von Geils?

Tjare Müller führt SVV Hülsen auf den Weg – 5:0

Tjare Müller führt SVV Hülsen auf den Weg – 5:0

Kommentare