Breakdancer „BBoys Germany“ das Highlight / 31. Auflage von 8000 Zuschauern gefeiert / Dibaba: „Alles super-geil“

Bei „Snoop“ steht die ganze Halle Kopf

+
Herr über Katze und Fisch: Claude Cribrelz ließ seine „Raubtiere“ durch die Halle schweben.

Verden - Von Ulf von der Eltz. Das Eis hatte Moderator Yared Dibaba zwar schon zu Beginn gebrochen, aber als sich „Snoop“ fast 30 Sekunden lang auf dem Kopf in rasendem Tempo drehte und „Twisty“ auf einer Hand durch die Verdener Niedersachsenhalle hüpfte, wollten die Begeisterungsstürme kein Ende nehmen. Die „BBoys Germany“ präsentierten den insgesamt 8000 Zuschauern bei der 31. Sport & Schau das akrobatische Highlight.

„Alles super-geil.“ Mit seinem typischen Charme und mal wieder in absoluter Bestform ließ Dibaba nicht nur die Weltklasse-Breakdancer aus Frankfurt hoch leben – nahezu jeden Programmpunkt des rund dreistündigen Events der Mediengruppe Kreiszeitung fand der gebürtige Äthiopier „super-geil.“ Teilweise auf Plattdeutsch („dafür hat mich mein Vater als Entwicklungshelfer geschickt“) zog Dibaba alle in seinen Bann und animierte erneut zu einigen Mitmach- oder Mitsing-Aktionen. „Hallo Verden. Perfekt, dass wir uns auch in diesem Jahr hier wiedersehen. Ihr seid das beste Publikum der Welt“, verdeutlichte der Chef im Ring, dass er tierisch Lust hatte auf die 31. Auflage von Norddeutschlands größter Sportgala.

Akrobatik internationaler Klasse lieferte auch „Unito“. Das Quartett aus dem finnischen Tampere ließ mächtige Sprünge und verzwickte Drehungen mit asiatischem Kampfsport verschmelzen – ohne dass bei den Angriffen jemand wirklich Gefahr lief, sich ernsthafter zu verletzen.

Sportliche Höchstleistungen brachten ebenso die drei Nationalturnerinnen, die als Catwoman verkleidet geschmeidig wie Katzen über den Stufenbarren flogen. Da wollte die DTB-Showgruppe „New Power Generation“ nicht nachstehen: In Zebra-Kostümen unterstrichen die Oldenburger einmal mehr, warum sie im Jahre 2013 in Kapstadt die Weltmeisterschaft der Vereinsgruppen gewonnen hatten.

Für den turnerischen Abschluss sorgten die Berliner Elefanten. Die Hauptstädter zeigten auch am Sonnabend, dass sie das Nonplusultra sind, wenn es sich um ungewöhnliche Geräte dreht. Ihr riesengroßer Pilz verwandelte sich in eine Satellitenschüssel, an der die Elefanten alles andere als schwerfällig wirkten.

Tierisch wurde es in der Niedersachsenhalle, als Anne Krüger ihre einzigartige Show präsentierte. Die Trainerin saß hoch zu Ross, gab per Pfiffe die Kommandos und ihre Border-Collies bewiesen sich als wahrhaftige Hütehunde. Die Enten dirigierten sie perfekt über die Bühne – zum krönenden Abschluss sogar hinein in das gleichnamige Gefährt auf vier Rädern.

Zauberhaft wurde es mit der Sächsischen Artistenschule: Pipi Langstrumpf lief vorne weg in die Manege, alle Kinder turnte auf ihren Geräten oder balancierten auf dem Seil. Im zweiten Auftritt lieferten sich Gäste aus Dresden eine Hula Hoop Show, an deren Ende rekordverdächtige 80 Ringe gleichzeitig um die Hüfte gedreht wurden.

Schlappseil-Artistin Annette Will machte aus der Not eine Tugend und nutzte das anscheinend nur dürftig gespannte Seil zu artistischen Höchstleistungen. Strapazieren der Lachmuskeln – diesen Part übernahm Claude Cribelz. Der Schweizer ließ per Fernsteuerung Katze und Fisch durch die Halle schweben. Manchmal gehorchten seine „Raubtiere“, manchmal aber auch nicht – ihr Herrchen nahm es mit einer dem Eidgenossen angeborenen Gelassenheit.

Neben den Sportlern des Jahres aus dem Landkreis Verden brachten zwei Gruppen Lokalkolorit in die Gala, durch die wie immer die Nightbirds von Reinhard Stelter musikalisch führten: Die 120 Mädchen der Visselhöveder Tanz- und Aerobic-Abteilung nahmen das Publikum mit auf eine zauberhafte Zeitreise durch 60 Jahre Musik und Tanz. Alles geleitet von Annika Hamann.

Die FMC Showband der Freiwilligen Feuerwehr Verden läutete zunächst das Programm mit Pauken und Trompeten ein – und eröffnete dann das große Finale: „Atemlos“ wie Sängerin Jasmin Antic hatten sämtliche Aktiven sowie die 8000 Zuschauer die 31. Sport & Schau erlebt.

After-Show-Party der Sport und Schau

Sport und Schau in Verden

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

Sven Meyer hält seine Weste weiß

Sven Meyer hält seine Weste weiß

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Kommentare