Remis in Verbandsliga gegen Dutch Legionaires

Bolland/Meyer verpassen Auftaktsieg – Dart Dragons 6:6

Stephan Marwedel spielte mit den Dart Dragons 6:6.

Rieda – Sieg zum Auftakt verpasst: Die Dart Dragons A des TVW Rieda mussten sich in der Verbandsliga mit einem 6:6 (25:22) gegen die Dutch Legionaires A aus Bergen begnügen. In diesem vorgezogenen Match des zweiten Spieltags ging es wie immer knapp zu, den greifbaren doppelten Punktgewinn ließ das Doppel Bolland/Meyer durch ein 2:3 liegen.

In den Einzeln warfen die Gäste eine 4:2-Führung heraus, weil für die Drachen nur Stephan Marwedel und Stephan Cobau punkteten. Michael Bolland, Florian Schwarze, Pascal Eßmann sowie Sven Meyer verloren ihre Duelle. Eßmann/Schwarze entschieden dann beide Doppel für sich, während Meyer/Bolland und Marwedel/Cobau jeweils eine 1:1-Bilanz aufwiesen. In den Specials wurden Schwarze und Eßmann jeweils mit einer 180 notiert. Am 21. September (17 Uhr) treten die Dragons bei den Devils Neighbours A an.

Das B-Team erreichte zu Beginn der Bezirksoberliga ebenfalls ein 6:6 (24:26) gegen den DC Zeven. Ein gutes Ergebnis, schließlich war der Gast gerade aus der Verbandsliga abgestiegen. Den 1:3-Rückstand aus den ersten Einzeln – nur Tobias Bock bleib erfolgreich – egalisierten die Doppel Bock/Finger und Rust/Fahje zum 3:3. Kai Fahje und Andreas Rust siegten in ihren zweiten Einzeln, Ralf Finger und Bock verloren zum 5:5. Während Bock/Finger in den Abschlussdoppeln den Kürzeren zogen, sicherten Rust/Fahje das Remis.

Am zweiten Spieltag mussten sich die Drachen bei den Devils Neighbours 4:8 (21:27) beugen und belegen mit 1:3 Punkten den siebten Rang. Alexander Block holte in der ersten Einzelrunde den einzigen Punkt für das Team aus dem Kreis Verden, das nach den Doppeln gar 1:5 im Rückstand lag. Erneut Block und Fahje gewannen ihr zweites Einzel – mit 3:7 war die Niederlage bereits besiegelt. Block/Schrader machten dann den vierten Punkt. Am 21. September (19 Uhr) spielen die Dart Dragons B gegen die DC Fally Flyers B, die auf Rang sechs 2:2 Zähler auf dem Konto haben.

Schließlich zeigte das C-Team in der Bezirksklasse zwei Gesichter. Dem 1:11 (16:34) gegen Mad House C folgte ein 12:0-Erfolg über den DC Zeven C, was den vierten Rang mit 2:2 Punkten bedeutet. Am 21. September (19 Uhr) geht es gegen den SV Düdenbüttel A.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Meistgelesene Artikel

Ole Sagajewski: Achim statt Schweiz

Ole Sagajewski: Achim statt Schweiz

Korbball: Thedinghausen darf doch auf Klassenerhalt hoffen

Korbball: Thedinghausen darf doch auf Klassenerhalt hoffen

Planungen für das 43. GWW laufen weiter

Planungen für das 43. GWW laufen weiter

Rosalie von Landsberg-Velen: DM-Verlegung beste Maßnahme

Rosalie von Landsberg-Velen: DM-Verlegung beste Maßnahme

Kommentare