Bogner des SV Mühlentor souveräner Hallen-Landesmeister / Dauelsens Sebastian Rohrberg vor Heiko Keib

Matthias Potrafke fehlen nur zwei Ringe zum Landesrekord

+
Der erfolgreiche Dauelser Nachwuchs, von links: Jannis Oldenburg, Sven Bosselmann, Christian Dauel und Simon Hegerfeld.

Dauelsen/Oyten - Überaus erfolgreich verliefen die Hallen-Landesmeisterschaften in Bad Fallingbostel für die Bogner des SV Dauelsen und des SV Mühlentor. Am Ende standen für die beiden Vereine aus dem Kreis Verden mehrere Titel und Platzierungen auf dem Podium zu Buche.

Speziell der Nachwuchs des SV Dauelsen zeigte sich mit zwei Titel in guter Form. Im Einzel der Jugend ließ der Neu-Bundesligaschütze Christian Dauel (546 Ringe) nichts anbrennen. Lediglich aufgrund eines Materialdefektes im zweiten Durchgang verpasste Simon Hegerfeld (490/11. Platz) nach mehrjähriger Pause eine Top-Ten Platzierung. Sven Bosselmann (417) steigerte sich bei seinem Debüt um 30 Ringe und belegte Rang 19. Für eine faustdicke Überraschung sorgte das Dauelser Trio (1453) im Mannschaftswettbewerb mit der Goldmedaille vor dem BSC Clauen (1415) und SV Isernhagen NB (1412). Jannis Oldenburg (492) kam bei den Schülern A auf Rang sechs.

Ein reines Dauelser Finale gab es in der Königsdisziplin Herren Recurve. Dieses entschied Sebastian Rohrberg gegen Heiko Keib mit einem „Whitewash“ (6:0) zu seinen Gunsten. Für Dauelsens so erfolgreiche Blankbogendame, Birgit Schuster (374), reichte es als Siebtplatzierte indes nicht zu einer Medaille.

Auch die Schützen des SV Mühlentor wussten zu überzeugen. Das galt in erster Linie für Matthias Potrafke. Der Youngster sicherte sich in der Schülerklasse A mit überragenden 572 von 600 Ringen den Titel und verfehlte dabei den bestehenden Landesrekord von 2008 nur um zwei Ringe. Bei den Schülerinnen A kam Alicia Hegmann bei ihrem Debüt mit persönlicher Bestleistung (422) auf den sechsten Platz. Lena Panje folgte mit 411 Ringen auf Rang neun. In der Teamwertung war das Mühlentor-Trio nicht zu bezwingen und sicherte sich mit 1405 Ringen die Goldmedaille vor dem SV Jeersdorf (1136) und der SG Lauenau (1067). Bei den Junioren erreichte Niklas Panje (522) auf Platz vier.

Bei den Senioren landete Heinz Hasch mit 517 Ringen auf Rang acht. In der Herrenaltersklasse sicherte sich Ralf Lundelius (550) Silber, gefolgt von Andre 'Potrafke (549). Jürgen Fahrenholz (526) belegte den 16. Platz. Mit der Mannschaft war das Trio aber nicht zu schlagen und sicherte sich mit 1625 Ringen den Landesmeistertitel. In der Damenklasse musste sich Katrin Rowohlt nach einer Niederlage im Viertelfinale mit dem sechsten Rang zufrieden geben.

21. Westerholzer Flohmarkt

21. Westerholzer Flohmarkt

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare