Bogner des SV Mühlentor souveräner Hallen-Landesmeister / Dauelsens Sebastian Rohrberg vor Heiko Keib

Matthias Potrafke fehlen nur zwei Ringe zum Landesrekord

+
Der erfolgreiche Dauelser Nachwuchs, von links: Jannis Oldenburg, Sven Bosselmann, Christian Dauel und Simon Hegerfeld.

Dauelsen/Oyten - Überaus erfolgreich verliefen die Hallen-Landesmeisterschaften in Bad Fallingbostel für die Bogner des SV Dauelsen und des SV Mühlentor. Am Ende standen für die beiden Vereine aus dem Kreis Verden mehrere Titel und Platzierungen auf dem Podium zu Buche.

Speziell der Nachwuchs des SV Dauelsen zeigte sich mit zwei Titel in guter Form. Im Einzel der Jugend ließ der Neu-Bundesligaschütze Christian Dauel (546 Ringe) nichts anbrennen. Lediglich aufgrund eines Materialdefektes im zweiten Durchgang verpasste Simon Hegerfeld (490/11. Platz) nach mehrjähriger Pause eine Top-Ten Platzierung. Sven Bosselmann (417) steigerte sich bei seinem Debüt um 30 Ringe und belegte Rang 19. Für eine faustdicke Überraschung sorgte das Dauelser Trio (1453) im Mannschaftswettbewerb mit der Goldmedaille vor dem BSC Clauen (1415) und SV Isernhagen NB (1412). Jannis Oldenburg (492) kam bei den Schülern A auf Rang sechs.

Ein reines Dauelser Finale gab es in der Königsdisziplin Herren Recurve. Dieses entschied Sebastian Rohrberg gegen Heiko Keib mit einem „Whitewash“ (6:0) zu seinen Gunsten. Für Dauelsens so erfolgreiche Blankbogendame, Birgit Schuster (374), reichte es als Siebtplatzierte indes nicht zu einer Medaille.

Auch die Schützen des SV Mühlentor wussten zu überzeugen. Das galt in erster Linie für Matthias Potrafke. Der Youngster sicherte sich in der Schülerklasse A mit überragenden 572 von 600 Ringen den Titel und verfehlte dabei den bestehenden Landesrekord von 2008 nur um zwei Ringe. Bei den Schülerinnen A kam Alicia Hegmann bei ihrem Debüt mit persönlicher Bestleistung (422) auf den sechsten Platz. Lena Panje folgte mit 411 Ringen auf Rang neun. In der Teamwertung war das Mühlentor-Trio nicht zu bezwingen und sicherte sich mit 1405 Ringen die Goldmedaille vor dem SV Jeersdorf (1136) und der SG Lauenau (1067). Bei den Junioren erreichte Niklas Panje (522) auf Platz vier.

Bei den Senioren landete Heinz Hasch mit 517 Ringen auf Rang acht. In der Herrenaltersklasse sicherte sich Ralf Lundelius (550) Silber, gefolgt von Andre 'Potrafke (549). Jürgen Fahrenholz (526) belegte den 16. Platz. Mit der Mannschaft war das Trio aber nicht zu schlagen und sicherte sich mit 1625 Ringen den Landesmeistertitel. In der Damenklasse musste sich Katrin Rowohlt nach einer Niederlage im Viertelfinale mit dem sechsten Rang zufrieden geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

Sven Meyer hält seine Weste weiß

Sven Meyer hält seine Weste weiß

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Kommentare