Bogen-DM: Eigengewächs gewinnt seinen ersten nationalen Einzeltitel

Keib schreibt Dauelser Erfolgsgeschichte fort

+
Das Dauelser Eigengewächs Heiko Keib (rechts) gewann gegen Junioren-Europameister Maximilian Weckmüller seinen ersten nationalen Einzeltitel.

Dauelsen - Die Erfolgsgeschichte Dauelser Bogensportler bei deutschen Hallentitelkämpfen hat in Bad Segeberg eine sensationelle Fortsetzung gefunden. Mit dem Eigengewächs Heiko Keib sicherte sich zum dritten Mal ein Schütze aus dem Kreis Verden den Titel in der Königsklasse, den Herren Recurve. Zudem war es seit 2002 das zehnte Goldfinale unter Beteiligung eines Schützen des SV Dauelsen.

Für Heiko Keib war es der erste nationale Einzeltitel. Er ist damit der zweite Dauelser deutsche Meister in dieser Disziplin nach Sebastian Rohrberg (2005 und 2014). Die Qualifikation mit 580 Ringen als Sechster abgeschlossen, zog der Verdener mit jeweils 6:2-Satzpunkten über Dirk Tuscherer (Kölner Klub für Bogensport) und Matthias Mayer (KPSG Zirndorf) in die Medaillenrunde ein. Komplettiert wurde diese durch drei aktuelle Nationalkaderschützen.

Im Semifinale traf Keib auf den späteren Bronzemedaillengewinner Marc Rudow vom SV 79 Tiefenbach. Trotz zwischenzeitlicher 4:2-Führung musste sich auch der Bayer dem Verdener mit 6:4 beugen. Einen ähnlichen Verlauf nahm auch das Goldfinale gegen den Topfavoriten Maximilian Weckmüller. Der amtierende Junioren-Europameister lag nach den ersten drei Sätzen (30:28, 26:29, 29:28) ebenfalls mit 4:2 vorn. Eine perfekte 30 gegenüber 29 Ringen des Mannes der FBG Werratal Esch ließ Heiko Keib gleichziehen. Im fünften Satz zog der Dauelser mit stoischer Ruhe seinem Kontrahenten endgültig den Zahn. Nach zwei Zehnern setzte er mehrfach den Bogen ab, um drei Sekunden vor Ablauf der Schießzeit den Pfeil auf der Auflage unterzubringen und die Sensation beim 28:27 mit 6:4 perfekt zu machen.

Endstation für den deutschen Rekordmeister Sebastian Rohrberg (576/9.) war nach einem Vorkampf mit Licht und Schatten bereits das Achtelfinale. In der Runde der letzten 16 unterlag er Lukas Winkelmeyer (Sherwood BSC Herne) knapp mit 4:6 und blieb im Endklassement Neunter.

Dem sich im Abiturstress befindlichen Christian Dauel (549) gelang mit Rang zwölf ein sehr ansprechendes Debüt in der Juniorenklasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

Kommentare