RW Achim erwartet TSV Bassen zum Derby

Bösch mit viel Respekt, aber ohne Angst

Ingo Bösch

Achim - Der abstiegsgefährdete 1. FC Rot-Weiß Achim empfängt am Sonntag in der Bezirksliga den TSV Bassen (15 Uhr). Während die Grün-Roten auf einem sicher scheinenden fünften Platz rangieren, benötigt die Elf von Trainer Ingo Bösch dringend jeden Punkt, um die Abstiegsränge zu verlassen. Das kann bei einem Sieg bereits am Sonntag gelingen, falls zeitgleich Visselhövede und Bothel nicht punkten.

Bassens Trainer Marco Holsten befindet sich auf Abschiedstour, sieht aber keinen Grund, Zähler zu verschenken: „Ab Platz vier liegt alles dicht zusammen. Erst wenn wir 35 Punkte haben, werden wir mit den Abstieg nichts zu tun bekommen. Dazu fehlen uns aber noch einige“, warnt der Coach. Fehlen werden bei den Gästen Florian Thiel und Kai Wessel, die beide mit Bänderrissen ausfallen. Dafür stehen Fabian Thiel und Jörn Kaib wieder zur Verfügung. Im Tor wird Christian Rathjen stehen.

RW Achim hat sich in der Winterpause verstärkt. Das macht sich an den Ergebnissen bemerkbar, denn die Bösch-Elf ist deutlich im Aufwind. „Wir wollen natürlich auch gegen Bassen punkten, wissen aber, dass es sehr schwer wird, denn Marco hat eine sehr gute Mannschaft“, hat Bösch gehörigen Respekt, aber keine Angst. Einige Akteure sind angeschlagen, doch ist der Kader groß genug, um Ausfälle zu kompensieren. „Ich erwarte eine spannende Partie auf Augenhöhe und hoffe, dass wir nicht mit leeren Händen vom Platz gehen“, freut sich der Coach aufs Kreisderby. - jho

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare