Kreisliga: Gudegast-Team schlägt Verdens Reserve mit 1:0

Blischke lässt Thedinghausen jubeln

+
Verdens Marcus Hofstadler versucht die Flanke von Thedinghausens Kevin Boss (links) zu verhindern. 

Verden - Der SVV Hülsen bleibt in der Fußball-Kreisliga das einzige Team mit einer weißen Weste. Das Team von Ziad Leilo behauptete sich mit 4:0 beim TB Uphusen II, der damit genau wie Aufsteiger TSV Etelsen II noch ohne Punkgewinn ist.

TB Uphusen II - SVV Hülsen 0:4 (0:3). Die Gastgeber wurden kalt erwischt, als Jacky Paloshi einen Fehlpass von Sebastian Koltonowski nutzte – 0:1 (5.). In der Folge haderte TBU-Coach Sven Zavelberg vor allem mit der für ihn indiskutablen Leistung des Schiedsrichters. „Das war eine Frechheit“, ärgerte er sich über zwei für ihn fragwürdige Freistöße, die der SVV durch Marcel Meyer (18.) und Tuna Dogru (41.) zum 0:3 nutzte. Kurz vor dem Ende dann noch das 0:4 (80.) durch Paloshis zweiten Treffer. Zavelberg: „Das Spiel gilt es für uns schnell abzuhaken. Ab sofort beginnt die Saison neu für uns.“

TSV Etelsen II - SV Hönisch 0:2 (0:2). Alles andere als zufrieden zeigte sich Etelsens Coach Jörg Nienstädt mit der Vorstellung seiner Elf in der ersten Hälfte. „Da haben wir bei beiden Toren tatkräftig mitgeholfen“, verwies er auf das 0:2 (13./30.) durch Hannes Hammer und Moritz Ackermann. Nach dem Wechsel agierten die Gastgeber zwar deutlich verbessert, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Nienstädt: „Wenn wir da etwas cleverer agieren, wäre ein Punkt drin gewesen.“

TSV Ottersberg II - TSV Bassen II 1:2 (0:0). In einem von beiden Seiten schwach geführten Spiel gingen die Gastgeber durch Artur Reitenbach per Kopfball in Führung – 1:0 (72.). „Diesen Vorsprung müssen wir dann einfach über die Zeit bringen“, ärgerte sich Ottersbergs Trainer Cord Clausen über die beiden folgenden Gegentreffer. Zunächst nutzte Thomas Pfeifer einen zu kurz geratenen Rückpass zum 1:1 (80.), ehe er in der 88. Minute nach einem Konter erneut zur Stelle war – 1:2.

TSV Uesen - TSV Brunsbrock 1:1 (0:0). Für Stefan Blasy ging das Ergebnis letztlich völlig in Ordnung. „Vor allem das Brunsbrocker Konterspiel hat uns immer wieder vor Probleme gestellt“, erklärte Uesens Coach. Nachdem Paul Moje die Gäste in Führung gebracht hatte (51.), traf Mirko Duhn nach Flanke von Bastian Aucamp zum 1:1 (60.). In der 80. Minute vergab Eugen Schlegel aus kurzer Distanz die mögliche Führung der Gastgeber. Allerdings rettete Keeper Nils Kutsch seinem Team zwei Minuten vor dem Ende mit einer Glanztat das 1:1.

TSV Lohberg - 1. FC Rot-Weiß Achim 1:2 (0:0). Nach einer torlosen ersten Hälfte erzielte Faruk Senci den verdienten Führungstreffer für die Gäste – 0:1 (59.). Nur zwei MInuten später sorgte Bebel Romaric Sih mit dem 0:2 für die Vorentscheidung. Als Ali Al Hamdani in der 83. Minute auf 1:2 verkürzte, kam noch einmal Hektik auf. Doch der favorisierte FC brachte das Ergebnis über die Zeit.

TSV Thedinghausen - FC Verden 04 II 1:0 (0:0). Nach einer torlosen ersten Hälfte gingen die Gastgeber durch Jannik Blischke nach einem Konter mit 1:0 (60.) in Fürhung. „Die war auch verdient, da wir Verden frühzeitig den Schneid abgekauft haben und immer eng am Gegenspieler waren“, resümierte Thedinghausens Trainer Sven Gudegast. In den letzten zehn Minuten wurde es dann noch einmal hektisch, zumal dem FC ein Treffer wegen vorherigen Foulspiels aberkannt wurde. Das erhitzte die Gemüter dermaßen, dass Verdens Andreas Appelhans nach Abpfiff noch wegen Beleidigung des Linienrichters die Rote Karte gezeigt bekam.

TSV Dörverden - TSV Fischerhude-Quelkhorn 0:0. Zumindest in der ersten Hälfte hatten die Gäste laut Dörverdens Trainer Nils Pohlner die besseren Chancen. „Da hätten wir uns über einen Rückstand nicht beschweren können“, lobte er seinen Keeper Christopher Senff. Auf Seiten der Gastgeber vergab Vitali Reswanow alleine vor dem Tor die sichere Führung. Nach dem Wechsel waren beide Teams nicht mehr so zwingend und das 0:0 die logische Konsequenz. J kc

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Feuer bei der Feuerwehr richtet Millionenschaden an

Feuer bei der Feuerwehr richtet Millionenschaden an

Meistgelesene Artikel

Nelle: „Das ist meine Chance“

Nelle: „Das ist meine Chance“

Sahan – „er bringt Bälle in die Box“

Sahan – „er bringt Bälle in die Box“

Sammreys Sorgenfalten werden immer tiefer

Sammreys Sorgenfalten werden immer tiefer

Naumann – noch zögert er

Naumann – noch zögert er

Kommentare