1. KK: Holtebüttel 2:0 besiegt / Riede II gelingt wichtiges 3:2 über Dörverden II

Blender festigt Platz zwei – und Hindemith verlängert

+
Schneller als Dörverdens Routinier Boris Cordes: In dieser Szene setzte sich Jonathan Zilz (links) durch. Sein MTV Riede II feierte in der 1. Kreisklasse ein wichtiges 3:2. ·

Blender - Wie gemalt für den TSV Blender: Erst festigte das Team von Sven Hindemith mit dem 2:0 über den SV Holtebüttel Platz zwei in der 1. Fußball-Kreisklasse – dann verlängerte der Coach per Handschlag um ein weiteres Jahr. Während sich Primus TSV Thedinghausen mit dem 5:0 über den TSV Fischerhude-Quelkhorn II keine Blöße gab, feierte der MTV Riede II im Abstiegskampf ein wichtiges 3:2 gegen TSV Dörverden II.

TSV Thedinghausen - TSV Fischerhude/Quelkhorn II 5:0 (2:0). Daniel Schwanke und Jan Dirk Oelfke sorgten dabei bereits zur Pause mit einer 2:0-Führung für klare Verhältnisse (13./30.). Auch im zweiten Durchgang dominierten die Gastgeber das Geschehen und so schraubte Daniel Schwanke mit zwei weiteren Toren das Ergebnis auf 4:0 (62./68.). Den Endstand zum 5:0 erzielte Sören Hantke (83.).

MTV Riede II - TSV Dörverden II 3:2 (1:2). Bastian Hiller brachte die Gäste in der 21. Minute mit 1:0 in Führung. Luca Böse glich in der 38. Minute zum 1:1 aus, doch noch vor der Pause ging Dörverden durch den zweiten Treffer von Bastian Hiller erneut in Führung (41.). In zweiten Abschnitt war der MTV dann leicht überlegen und kam durch Nico Zumbruch zum 2:2 (59.) und folgerichtig auch zum knappen, aber durchaus verdienten 3:2-Sieg, den Luca Böse mit seinem zweiten Tor des Tages sicherte (75.).

TV Oyten II - Borsteler FC 2:2 (1:2). Leistungsgerecht trennten sich beide Teams. Die Gastgeber gingen in der zweiten Minute durch Simon Finke 1:0 in Führung, doch bis zur Pause drehten die Gäste durch Alex Wittmann und Andreas Appelhans die Partie (17./20.). Im zweiten Durchgang blieb Oyten aber dran und kam zum verdienten 2:2 durch Henry Garbrecht (65.).

TSV Blender - SV Holtebüttel 2:0 (2:0). Jonas Winkel brachte den Gastgeber 1:0 in Front (8.). Janosch Riekers erhöhte nach feinem Solo auf 2:0 (20.). In Abschnitt zwei tat die Heimelf nur noch das Nötigste, erspielte sich auch ein paar Chancen, nutzte sie aber nicht. Weitere Erfolgsmeldung für Blender: Trainer Sven Hindemith verlängerte seinen Vertrag um ein Jahr.

SV Wahnebergen - TSV Achim 0:2 (0:0). Im ersten Durchgang passierte offensiv auf beiden Seiten recht wenig und so wurden mit von 0:0 die Seiten gewechselt. Veli Bostan per direktem Freistoß erzielte dann das 1:0 für den TSV Achim (53.). Danach blieb es spannend und der Gastgeber drückte auf den Ausgleich, doch in der 89. Minute machte Ricardo Grüpmeier mit dem 2:0 den Sack zu.

TSV Posthausen - Verdener Türksport 3:2 (2:1). Robert Smerzcek brachte die Gäste mit 1:0 in Führung (22.). Torben Rippe glich zum 1:1 aus (28.). Mirso Alan erzielte dann das 2:1 für Posthausen (32.). Smerzcek gelang mit seinem zweiten Tor das 2:2 (75.), doch vier Minuten vor dem Ende erzielte Torben Rippe den etwas glücklichen 3:2-Siegtreffer.

SV Hönisch - SV Baden II 5:1 (1:1). Alper Dogru erzielte in der 31. Minute das 1:0 für die Gastgeber, doch im Gegenzug gelang Florian Dill der Ausgleich für Baden (32.). Dabei blieb es bis zur Pause. In Durchgang zwei übernahm der SVH mehr und mehr das Geschehen und kam durch Tobias Schwetschenau zur 2:1-Führung (62.). Hammat Turgay und Bashkim Bitkj erhöhten auf 4:1 (69./81.). Den Endstand zum 5:1 markierte Hammat Turgay mit seinem zweiten Tor (88.). · ml

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare