Mit Sieg in Dahlenburg auf Rang sechs / Doppel stark

Birte Wacker hilft Holtum hoch – 8:4

+
Der Joker stach: Birte Wacker führte den TSV Holtum zum wichtigen 8:4-Sieg in Dahlenburg.

Holtum (Geest) - Frisch aus dem Urlaub zurück – und dann als Joker den Dahlenburger SK frisch gemacht: Birte Wacker aus dem Landesliga-Team führte den TSV Holtum (Geest) in der TT-Verbandsliga zum eminent wichtigen 8:4-Erfolg. Damit kletterte das Quartett auf den sechsten Platz.

„Vor allem ihre positive Ausstrahlung und mentale Stärke half uns mächtig. Klasse auch, dass Anja Meier als Coach mitgefahren ist. So hatten wir jemanden an der Seite, der immer den Überblick besaß“, freute sich Heike Wahlers über die reichliche Unterstützung aus der Zweiten. Zumal dieses Match für den weiteren Verlauf im Kampf um den Klassenerhalt von großer Bedeutung war.

Obwohl die immer noch kranke Kirsten Bleckwedel erneut fehlte, erwischten die Holtumerinnen einen Top-Start: Sowohl Puvogel/Völker als auch Wahlers/Wacker behielten in den Doppeln die Oberhand. „Da lagen die Nerven schon wie erhofft bei den Gastgeberinnen blank, dieser Vorsprung war äußerst wichtig für uns“, meinte Wahlers.

Zwar geriet Mareike Puvogel gegen Katja Decker unter die Räder, aber Wahlers sorgte nach gewohnt langem Anlauf gegen die 16-jährige Angriffsspielerin Elisabeth Wolf in einem sehenswerten Spiel für das 3:1 – wobei sie im vierten Satz zwei Matchbälle abwehrte. Ganz stark dann der Auftritt von Wacker, die Anja Scholz mit ihrer kämpferischen Einstellung den Schneid abkaufte und in drei Sätzen das 4:1 besorgte. Corinna Völker hatte mit ihren Nerven zu tun und verlor gegen Gitta Decker.

Als dann Wahlers im offenen Duell gegen Katja Decker im fünften Satz den Start verpatzte und Puvogel gegen Wolf nicht an ihr Leistungslimit kam, keimte beim 4:4 noch einmal Hoffnung für Dahlenburg auf. Dann war Holtum aber nicht mehr zu stoppen: Völker schien gegen Scholz auf der Verliererstraße, nahm die schwesterliche Aufbauhilfe von Wacker jedoch an und gewann in fünf Sätzen. Der Joker selbst mit starker Vorstellung und Wahlers mit klarem Sieg stellten das 7:4 her. Diesen Rückenwind nutzte Völker, ließ gegen Katja Decker den ganzen Frust raus und machte den 8:4-Triumph perfekt. · vde

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare