Kreisligist setzt zukünftig auf Kessemeier

Bierstedt-Bruhn muss SV Baden verlassen

+
Kessemeier

Baden - Fußball-Kreisligist SV Baden geht mit einem neuen Trainer in die Saison 2013/2014. Der Vertrag mit dem bisherigen Coach Stephan Bierstedt-Bruhn wurde nicht verlängert. Der Nachfolger steht bereits fest. Es wird der bisherige Co-Trainer Götz Kessemeier.

„Der Vorstand hat mir heute mitgeteilt, dass er die neue Saison ohne mich plant. Ich bin nun ohne Verein und für neue Angebote offen“, teilte Stephan Bierstedt-Bruhn auf Nachfrage mit. Vier Jahre lang coachte Bierstedt-Bruhn den SV Baden, war im sportlichen Bereich trotz vieler personeller Ausfälle und Rückschläge eigentlich recht erfolgreich. So dürfte bei Bierstedt-Bruhn ein etwas bitterer Beigeschmack bleiben. Rechnete er doch insgeheim mit einer Vertragsverlängerung. Immerhin brachte er den SVB aktuell auf Platz sechs, stellte sich uneigennützig sogar mit Erfolg als Keeper zur Verfügung.

„Zwar wird die Kreisliga mit den drei Absteigern aus der Bezirksliga noch stärker. Aber bis auf Dennie Köhler, er wechselt zur Altherren, haben alle Spieler ihre Zusage gegeben“, freut sich Götz Kessemeier schon auf seinen neuen Job. · ds

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare