Stolze spricht nach 105:41-Erfolg von einer Machtdemonstration

BG BiBA setzt Ausrufezeichen

Niklas Gehrmann feierte mit der BG BiBA einen Kantersieg. Archiv-Foto: Hägermann

Achim - Von Björn Drinkmann. Dank einer bärenstarken Leistung haben die Basketballer der BG Bierden-Bassen-Achim ein echtes Ausrufezeichen in der Bezirksoberliga gesetzt. Die BTS Neustadt II wurde beim 105:41 (52:20) regelrecht aus der Halle gefegt.

Die Achimer ließen vor einer stattlichen Kulisse von Anfang an nichts anbrennen und zeigten vor allem in der Defensive eine extrem couragierte Leistung. Die Bremer kamen daher zu keiner Phase des Spiels zur Entfaltung und zu entsprechenden einfachen Punkten. Das hochgehandelte Talent Dario Stojanovski ließ sich daher einige Male zu Verzweiflungswürfen von weit hinter der Dreierlinie hinreißen. Eigentlich eine Stärke von ihm, war Stojanovski dieses Mal lediglich einmal bei fünf Versuchen erfolgreich. Bester Schütze der Bremer war Sebo Taute, der zehn seiner zwölf Punkte von der Freiwurflinie erzielte. Nur ganz selten klappten die angesagten Spielzüge bei der Mannschaft von Trainer Rolf Peil, der in der Region als Basketballurgestein über einen ausgezeichneten Ruf verfügt.

Ganz anders präsentierten sich die Achimer. Immer wieder angetrieben von Spielertrainer Daniel Hartje, der mit einigen exzellenten Pässen auf die Center Jan Fikiel, Niklas Gehrmann und Rasmus Perl glänzte. Generell hatte die ganze Mannschaft in einer fairen Begegnung mit wenigen Fouls alles im Griff und überzeugte mit ihrer Ausgeglichenheit innerhalb des Kaders. Alle zwölf eingesetzten Spieler konnten sich auf dem Scoreboard eintragen.

Als Mitte des dritten Viertels etwas nachgelassen wurde, fanden dann auch die Würfe aus der Distanz ihr Ziel. Für die spektakulären Aktionen auf dem Feld war Neuzugang Marc Polley zuständig. Vor dem Spiel mit einer leichten Fußverletzung noch fraglich, zeigte er einmal mehr, dass er eine riesengroße Verstärkung darstellt. In der Defensive präsentierte sich Polley sehr agil und produzierte dadurch etliche Turnover der Gäste. Vorne war er dank seiner enormen Sprungkraft kaum zu verteidigen und war mit 21 Punkten bester Schütze seiner neuen Mannschaft.

Auch Mannschaftssprecher Sebastian Stolze, der alle seiner drei Dreierversuche traf, versuchte gar nicht erst das Haar in der Suppe zu suchen, sondern nannte die Leistung eine Machtdemonstration. Spätestens jetzt dürfte klar sein, dass die BG BiBA ein großes Wörtchen mitsprechen wird im Kampf um die Meisterschaft. „Nach aktuellem Stand dürfte 1860 Bremen II der erste echte Härtetest werden“, so Stolze nachdem etwas überraschenden Sieg der Bremer über den Mitfavoriten BTV Friesen.

BG BiBA: Polley (21), Gill (16), Dixit (14), Stolze (13), Wohl (10), Gehrmann (8), Hartje (6), Perl (5), Fikiel (4), Hartleb (4), Anhalt (2), Gummt (2).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Nach Brexit: London droht mit Abbruch von Gesprächen im Juni

Nach Brexit: London droht mit Abbruch von Gesprächen im Juni

Weniger Arbeit mit mehrjährigem Gemüse

Weniger Arbeit mit mehrjährigem Gemüse

London: Fünf Gründe für einen Streifzug durch Bloomsbury

London: Fünf Gründe für einen Streifzug durch Bloomsbury

Meistgelesene Artikel

Daverden setzt gegen Eyendorf auf Lennat Fettin

Daverden setzt gegen Eyendorf auf Lennat Fettin

Der letzte Aufschlag des Ole S.

Der letzte Aufschlag des Ole S.

„So sind wir nur schwer zu besiegen“

„So sind wir nur schwer zu besiegen“

Müller-Dormann (noch) zurückhaltend

Müller-Dormann (noch) zurückhaltend

Kommentare