Oberliga-Start in Bad Essen verloren

BG BiBa lässt zu viel liegen – 69:71

Marc Polley (l.), Basketballer der BG BiBa, in Aktion.
+
Sorgte mit sicheren Punkten für Spannung: Marc Polley (l.). Die BG BiBa verlor aber zum Start 69:71. Archiv-

Achim – Die Oberliga-Basketballer der BG BiBa sind zum Saisonstart mit einer knappen 69:71 (34:44)-Niederlage vom Gastspiel bei den TuS Bad Essen Raptors (Nähe Osnabrück) heimgekehrt.

Dabei schaffte es die BiBa vor einer tollen Kulisse nicht oft genug, aus ihren klaren Größenvorteilen ausreichend Kapital zu schlagen. Das junge Team des Gastgebers agierte über weite Strecken des Spiels mit einem Pressing über das komplette Feld, aus dem sich die Achimer zwar immer wieder gut befreien konnten und so zu einfachen Körben kamen. Doch dank eines 11:0-Laufs im zweiten Viertel führten die Bad Essener zur Halbzeit mit einem Abstand von zehn Punkten. „Diese Phase hat uns letztlich den Sieg gekostet. Hier haben wir einfach zu viel liegen gelassen“ befand Spielmacher Elmar Wohl.

Aufseiten der Raptors war immer wieder Paul Santesteban erfolgreich, der aufgrund seiner Dynamik kaum zu verteidigen war. Santesteban war am Ende mit 21 Punkten bester Scorer der Mannschaft von Trainer Volker Hensel.

Das dritte Viertel begann erneut holprig, doch dann besann man sich noch einmal auf die eigenen Stärken. Gerade BG-Spielertrainer Daniel Hartje und Marc Polley sorgten in der Offensive für sichere Punkte und machten das Spiel wieder spannend. In der Endphase trafen die Achimer dann jedoch zu wenige Dreipunktwürfe (insgesamt nur zwei) und waren gleichzeitig im Rückwärtsgang nicht reaktionsschnell genug.

Lob an Justin Gericke und Hauke Frese aus der Zweiten

Auch die starken 16 Punkte von Center Jan Fikiel reichten nicht aus, um dem Duell noch eine Wende zu geben, sodass die Gastgeber letztlich die knappe Führung über die Zeit retten konnten. Positiv bewerteten die Achimer die Auftritte von Justin Gericke und Hauke Frese aus dem Kader der zweiten Mannschaft. „Beide haben gezeigt, dass sie Potenzial haben. Insgesamt wissen wir, an welchen Dingen wir arbeiten müssen“, befindet Wohl, dass in den nächsten Trainingseinheiten noch mehr Gas gegeben werden muss, um in der Oberliga bestehen zu können.

BiBa: Jan Fikiel (16 Punkte), Daniel Hartje (16), Marc Polley (14), Sumir Dixit (12), Elmar Wohl (5), Justin Gericke (4), Rasmus Perl (2), Daniel Franz, Hauke Frese.  bdr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

TSG Ars Nova (Mindermann/Geukens – Tanzen)

TSG Ars Nova (Mindermann/Geukens – Tanzen)

TSG Ars Nova (Mindermann/Geukens – Tanzen)
Frank Flegel – die Lizenz als Lebenshilfe

Frank Flegel – die Lizenz als Lebenshilfe

Frank Flegel – die Lizenz als Lebenshilfe
Sandmann: „Zwei ganz wichtige Punkte für uns“

Sandmann: „Zwei ganz wichtige Punkte für uns“

Sandmann: „Zwei ganz wichtige Punkte für uns“
Jodat und Beinker übernehmen Führung

Jodat und Beinker übernehmen Führung

Jodat und Beinker übernehmen Führung

Kommentare