Bezirksligist empfängt Worpswede / „Offen“

TSV Dörverden: Der nächste Sieg muss her

+
Nils Pohlner

Dörverden - Die Erinnerung ans Hinspiel treibt Nils Pohlner, Trainer des Fußball-Bezirksligisten TSV Dörverden, noch heute den Schweiß auf die Stirn. Da führte seine Elf beim FC Worpswede 3:0, gab diesen Vorsprung nicht nur ab – sondern kassierte in letzter Minute sogar noch das 3:4. Am Sonntag (15 Uhr) haben die Grün-Weißen nun die Chance zur Revanche. Aber das dürfte nur zweitrangig sein – viel wichtiger ist in der Aufholjagd der nächste Sieg, um weiter Hoffnung auf den Klassenerhalt hegen zu können.

Auf der anderen Seite haben die Gäste viermal nicht gewonnen. „Sie werden also nicht mit breiter Brust auflaufen. Wenn sie verlieren, rutschen sie noch unten rein“, glaubt Pohlner an einen Vorteil für seine Truppe. Die hat sicher nach drei Siegen in Folge Blut geleckt, das noch zur Winterpause zu weit weg scheinende rettende Ufer doch noch zu erreichen. „Wir werden alles reinhauen für den weiteren Dreier. Es wird ein offenes Spiel, das sicher nicht 0:0 ausgeht“, so Pohlner, der aus dem Vollen schöpfen kann.

vde

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

Sven Meyer hält seine Weste weiß

Sven Meyer hält seine Weste weiß

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Kommentare