Bezirksliga: Dörverden prüft Rotenburg II

Mirko Cordes kehrt gegen Primus zurück

+
Gegen den Primus wieder in Dörverdens Startelf: Mirko Cordes.

Dörverden - Mission impossible für den TSV Dörverden? Das Schlusslicht der Bezirksliga empfängt am Freitag (15 Uhr) Primus Rotenburger SV II. Dabei muss die Elf von Trainer Nils Pohlner auf zahlreiche Akteure verzichten: Roman Stamikow plagt eine Muskelverletzung am Oberschenkel, Andreas Meyer hat Knieprobleme, Christian Schünemann ist privat verhindert. Zusätzlich bangen die Grün-Weißen um die angeschlagenen Jecky Paloshi, Philipp Sielemann und Ferat Gören, bei dem der Einsatz am unwahrscheinlichsten ist. Gut, dass Mirko Cordes nach Innenbandblessur ins Team zurückkehrt. Aus der Zweiten sind Philipp Möckel und Carsten Schloßhauer dabei.

„Wir müssen viel laufen, kämpfen, beißen und kratzen. Vielleicht können wir es Rotenburg so schwer wie möglich machen und lange unser Tor sauber halten“, so Pohlner. Der Coach hofft, dass das Fehlen von Kapitän Tobias Delventhal (Studium) und Patrick Werna (Gelb-Rot-Sperre) den Favoriten schwächt. Dafür spielt aber Goalgetter Edel nach Sperre wieder mit.

vde

Festnahme nach Terroranschlag mit vielen Toten in Manchester

Festnahme nach Terroranschlag mit vielen Toten in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Kommentare