1. Bezirksklasse: Uesen geht gegen Hutbergen unter / Emigholz & Co ungefährdet – 9:2

Axel Decker nach der 0:9-Packung etwas ratlos

+
Uesens Björn Thiele verlor im Derby gegen Hutbergen in fünf Sätzen und verpasste den Ehrenpunkt.

Verden - Der TTC Hutbergen ist in der 1. Tischtennis-Bezirksklasse der Herren derzeit nicht zu stoppen. Das bekam auch der TSV Uesen leidvoll zu spüren, der beim 0:9 gegen den TTC in eigener Halle die Höchststrafe kassierte. Keine Probleme hatte der TSV Posthausen, der durch das 9:2 beim TSV Worpswede hinter Hutbergen auf den zweiten Platz vorrückte.

TSV Uesen – TTC Hutbergen 0:9. „Das hatten wir uns schon ein wenig anders vorgestellt“, gestand Uesens Axel Decker nach der Klatsche ein. Allerdings hatten die Gäste, bei denen alles zusammen lief, auch einen ganz starken Tag erwischt. Das zeigte sich schon im Doppel, als sich Jens Otto und Henning Wigger in fünf Sätzen gegen Uesens Spitzenduo Torsten Schrodt und Horst Rohde behaupteten. Da auch die anderen beiden vom TTC gewonnen wurden, hieß es 0:3. Im Einzel vergab Uesens Dennis Meinken gegen Tobias Metzing drei Matchbälle in Folge und unterlag noch mit 10:12 im fünften Satz. Uesens Abwehrspieler Axel Decker brachte gegen Axel Oestmann eine 2:1-Führung nicht nach Hause und verlor noch mit 7:11. Den Schlusspunkt setzte Henning Wigger nach fünf hart umkämpften Sätzen gegen Björn Thiele. „Mit drei Punkte hatte ich schon gerechnet. Ich kann mich nicht daran erinnern, wann wir das letzte Mal zu Null verloren haben“ war Decker etwas ratlos.

TSV Worpswede II – TSV Posthausen 2:9. Posthausen startete mit einer 2:1-Doppelführung. Im Anschluss gewann Sönke Thomfohrde gegen Julian Ambrosi sein Fünfsatzmatch und auch Kai Emigholz setzte sich gegen Michael Becker in vier Sätzen durch. Als dann auch noch Marc Nienstedt und Christian Schlüter ihre Einzel nach Hause brachten, war die Messe schon gelesen – 6:1. Die letzten drei Zähler besorgten Jörg Bormann gegen Twisterling und das starke obere Paarkreuz mit Emigholz und Thomfohrde. „Ein paar Spiele waren sicher knapp. Doch der Sieg war auch in der Höhe verdient“, resümierte Emigholz, der mit dem Auftakt seiner Mannschaft zufrieden ist.

tm

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Kommentare