Werner Kernebecks Zweitligapremiere beginnt mit einem Doppelspieltag

Besondere Herausforderung für TV Baden

Stößt Sonntag in Berlin zum Team: Nick Sörensen. Foto: häg

Baden – Erst seit einer Woche ist Werner Kernebeck nach der Trennung von Fabio Bartolone als Trainer für die Geschicke des Volleyball-Zweitligisten TV Baden verantwortlich. An diesem Wochenende steht er nun vor seiner Premiere als Coach im Unterhaus. Und die könnte herausfordernder wohl kaum sein. Schließlich wartet auf Kernebeck und Co ein Doppelspieltag. Den Anfang macht die Partie am heutigen Sonnabend (18 Uhr) beim SV Lindow-Gransee. Und nur einen Tag später (16 Uhr) gastieren die Badener in der Bundeshauptstadt beim VCO Berlin.

„Da warten mal zwei knackige Aufgaben auf uns. Dabei könnte uns in die Karten spielen, dass zumindest Lindow scheinbar noch nach seiner Form sucht“, verweist Kernebeck auf den doch etwas überraschend holprigen Start des letztjährigen Vizemeisters. „Dennoch rechne ich mit einer Mannschaft, die verbissen um jeden Punkt kämpfen wird. Und genau das erwarte ich auch von meinen Jungs“, peilt Badens Trainer trotz der leichten Außenseiterrolle das Maximum an. Damit das gelingt, hat es zuletzt neben den Trainingseinheiten auch viele Gespräche gegeben. „Die waren auch notwendig. Zwar kenne ich alle Spieler und habe die vergangenen Begegnungen auch verfolgt, doch natürlich habe ich einen ganz anderen Trainingsstil als Fabio. Daher habe ich den Jungs auch meine Vorstellungen dargelegt und hoffe, dass wir so schnell wie möglich einen Zugang zueinanderfinden.“

Nach der Partie in Lindow geht es für den Badener Tross dann weiter ins Hotel nach Berlin. Kernebeck: „Da gilt es dann, so gut wie möglich zu regenerieren. Schließlich erwartet uns beim VCO eine extrem junge Truppe, die definitiv Vollgas geben wird.“ In Reihen der Berliner, ein Team des Volleyballstützpunktes stehen mit dem Badener Benedikt Gerken und dem Bremer Julian Hoyer zwei große Talente, die Kernebeck gut kennt. „Auf sie freue ich mich ganz besonders. Zumal ich beide auch nicht mehr so oft sehe. Aber wegen mir müssen sie gegen uns nicht unbedingt ihren besten Tag erwischen“, gibt der TVB-Coach mit einem leichten Grinsen zu verstehen. Mit dabei in Berlin ist dann auch Nick Sörensen, der sich gemeinsam mit Badens Team-Manager und Co-Trainer Peter-Michael Sagajewski nach dem Heimspieltag der Reserve auf den Weg macht. kc

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Winterlicher Hygge-Urlaub auf Fanø

Winterlicher Hygge-Urlaub auf Fanø

Den idealen Antrieb fürs Auto finden

Den idealen Antrieb fürs Auto finden

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Unwetter in Österreich: Mann stirbt nach Erdrutsch

Unwetter in Österreich: Mann stirbt nach Erdrutsch

Meistgelesene Artikel

6:0 – Daniel Throl nicht zu stoppen

6:0 – Daniel Throl nicht zu stoppen

eFootball: Uesen holt ersten Titel

eFootball: Uesen holt ersten Titel

Etelsen gewinnt Hit in Bassen nach Steigerung 4:2

Etelsen gewinnt Hit in Bassen nach Steigerung 4:2

Tavans Torschusspanik typisch – 1:1

Tavans Torschusspanik typisch – 1:1

Kommentare