Altherren 6:0 in Langwedel – auch dank Oytener 2:3-Pleite in Uphusen

Behrens und Grentz treffen doppelt – FC Verden 04 ist Vizemeister

Souveran den Titel verteidigt: Etelsens Altherren mit Niels Schröder, Fabian Lutz, Timm Klöpper, Timo Siedenburg, Jörn Rogge, Benjamin Lutz, Denis Müller (oben v.l), Alexander Coels, Stefan Danylyszyn, Timo Poetukat, Tobias Falk, Moussa Leilo, Sven Lorenzen, Marc Fromme (unten). - Foto: Lakemann

Verden - In der Fußball-Altherrenklasse musste Meister TSV Etelsen im vorletzten Spiel mit 1:1 gegen den TSV Bassen den ersten Punktverlust hinnehmen. Die Vizemeisterschaft sicher hat der FC Verden 04 nach dem 6:0 beim FSV Langwedel-Völkersen und der 2:3-Niederlage des TV Oyten beim TB Uphusen. Der TSV Dörverden kam ohne Spiel zu drei Punkten, der TSV Bierden trat nicht an.

FSV Langwedel-Völkersen - TSV Dörverden 1:6 (0:6). Zur Halbzeit sah es nach einem Debakel für die Heimelf aus, Dörverden lag durch Tore von Bastian Hiller (2), Sebastian Lampmann, Andreas Badenhop, Vitali Seibert und einem Eigentor von Timo Schütt 6:0 in Front. Nach dem Wechsel war es aber mit der Torflut vorbei. Nur noch der FSV traf und erzielte durch Hendrik Meyer den verdienten Ehrentreffer zum 1:6 (42.).

TSV Dauelsen - SG Thedinghausen 0:8 (0:3). Schlusslicht TSV Dauelsen besaß nicht die Spur einer Chance. Zur Pause stand es durch zwei Treffer von Torjäger Hagen Röpke (10./25.) und einem Tor von Blerim Prcani (12.) bereits 3:0 für die SG. Nach dem Wechsel erhöhten Boyd Papprott (45./64.), Torben Ringe (48./52.) und nochmals Hagen Röpke (68.) zum 8:0-Sieg.

TB Uphusen - TV Oyten 3:2 (2:1).  Die Heimelf ging schon nach sechs Minuten durch Michael Hansen 1:0 in Führung. Nach dem 1:1 durch Daniel Kolf fünf Minuten später sorgte Tobias Stolle für die 2:1-Führung (16.) des TBU. In Hälfte zweit gelang Matthias Verdonck das 2:2 (46.). Als sich alle schon mit dem Unentschieden abgefunden hatten, gelang zwei Minuten vor dem Abpfiff Heiko Kruse das umjubelte 3:2 für Uphusen.

TSV Etelsen - TSV Bassen 1:1 (0:0). Jetzt hat es den Meister doch noch erwischt. Im vorletzten Punktspiel musste er in letzter Sekunde durch den Bassener Frank Kosakewitz das 1:1 hinnehmen. Er war der erste Punktverlust nach 18 Siegen. Für die Führung hatte nach 45 Minuten Stefan Danylyszyn gesorgt.

SG Ottersberg - TB Uphusen 2:1 (0:1).  Zur Pause hatte es noch nicht nach einem Erfolg der SG ausgesehen, denn die Gäste führten durch ein frühes Tor von Tobias Stolle 1:0. Nach dem Wechsel wurden die Gastgeber aber stärker und schafften innerhalb von fünf Minuten Jörn Blanken und Ferdinand Kallhardt (45./50.) die Wende zum 2:1-Sieg.

FSV Langwedel-Völkersen - FC Verden 04 0:6 (0:3). Eine klare Angelegenheit war die Partie des Vizemeisters FC Verden 04 beim Vorletzten. Die Gäste lagen bereits zur Pause durch Tore von Holger Behrens, Waldemar Kaiser und Marcel Grentz 3:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit blieb die Partie einseitig, so dass Verden keine Mühe hatte durch weitere Treffer von Holger Behrens, Marcel Grentz und Florian Kastens zum hohen 6:0-Sieg zu kommen.

jho

Mit Kummerbund zum Altar? - Stilfragen für den Bräutigam

Mit Kummerbund zum Altar? - Stilfragen für den Bräutigam

Freibad Weyhe bereit für Saisonstart 

Freibad Weyhe bereit für Saisonstart 

Vonda Shepard gastiert im „Modernes“

Vonda Shepard gastiert im „Modernes“

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Meistgelesene Artikel

Jörg Lambers glaubt noch an die Chance

Jörg Lambers glaubt noch an die Chance

Arne von Seelen treue Seele

Arne von Seelen treue Seele

Jens Finger rettet TSV Etelsen wenigstens einen Punkt – 1:1

Jens Finger rettet TSV Etelsen wenigstens einen Punkt – 1:1

SG Achim/Baden vom VfL Fredenbeck II kaum gefordert

SG Achim/Baden vom VfL Fredenbeck II kaum gefordert

Kommentare