Beachvolleyball: Badener mit Thuernagel U18- und U19-Landesmeister / „Jetzt geht’s richtig los“

Ole Sagajewski löst die DM-Tickets

+
Als zweifache Landesmeister zur DM: Ole Sagajewski (r.) und Niclas Thuernagel.

Baden - Trainer Peter-Michael Sagajewski vom SV Baden dachte im Moment des Triumphes schon an die nächste Herausforderung: „Jetzt geht das Training für die DM erst richtig los.“ Sein Sohn Ole hatte gerade mit Partner Niclas Thuernagel von 1860 Bremen auf heimischer Anlage die Landestitel in der U18 sowie in der U19 geholt und die Tickets für die nationalen Meisterschaften im Beachvolleyball gelöst.

Dabei kamen in der U18 die stärksten Rivalen für das Duo aus dem eigenen Stall. Alexander Decker und Simon Bischoff boten den Favoriten als einzige richtig Paroli und nahmen ihnen beim 1:2 sogar einen Satz ab. „Da fehlte Decker/Bischoff auch ein wenig die Erfahrung, die unser Top-Paar ja schon vergangenes Jahr bei der DM gesammelt hatte“, analysierte der Coach das packende Duell.

Die restlichen Partien entschieden Sagajewski/Thuernagel souverän für sich und verteidigten ihren Landestitel somit erfolgreich. Bischoff/Decker belegten am Ende den zweiten Platz. Vierte wurden Leon Kölle und Leander Schulz vor Niklas Anton und Kevin oude Nijhuis. „Bis auf einen Satz spielte Ole fehlerfrei, warf beim Block seine ganze Erfahrung aus der Regionalliga rein. Und Niclas lieferte in der starken Abwehr die Ergänzung“, lobte der Übungsleiter. Da beide auch in der Annahme glänzten, konnten sie richtig Druck im Angriff aufbauen.

Bei den nationalen Titelkämpfen vom 7. bis 9. August in Kiel-Schilksee nehmen die Landesmeister als letztjähriger Silbermedaillengewinner eine Favoritenrolle ein. Coach Peter-Michael Sagajweski: „Wenn sie die Vorrunde unbeschadet überstehen, traue ich ihnen alles zu.“

Das dürfte bei der U19-DM eine Woche zuvor am Bostalsee im Saarland schwieriger werden. „Dort starten Spieler aus Olympia-Zentren, die auch körperlich einiges zu bieten haben. Hier ist es schon ein Erfolg, wenn unsere Jungs die Vorrunde gut überstehen“, blickt Sagajewski Senior voraus. Den Landestitel holten Sagajewski/Thuernagel vor Bischoff/Decker und Kölle/Schulz.

Große Hoffnungen hatten die Badener in der U17 auf das Duo Kölle/Schulz gesetzt. Die Favoriten konnten ihren Heimvorteil jedoch nicht nutzen und wurden hinter Fischer/Röpke von 1860 Bremen nur Zweite. Den Bronzerang belegten Anton/oude Nijhuis.

Bei den U18-Mädchen holten Antonia Gerken und Celine Yüksek vom TSV Fischerhude-Quelkhorn den Vizetitel hinter Christ/Thuernagel. Das Paar von 1860 Bremen wurde auch in der U19 Landesmeister, hier sicherten sich Gerken/Friedrich aus Fischerhude den zweiten Platz vor Drewes/Yüksek.

vde

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Kommentare