Beachhandball: Verden-Allers E-Jugend Niedersachsenmeister

Mika Rudels Treffer ebnet HSG den Weg

+
Die erfolgreiche E-Jugend der HSG Verden-Aller, hinten von links: Trainer Ulfert Dudda, Ella Haile Silassie, Jasper Krantz, Marten Krantz, Gerrit Lohmann, Yago von Ahsen, Co-Trainer Hannes Wünsch. Vorne: Lasse Metzing, Mika Rudel.

Verden - Starker Auftritt der E-Jugend der HSG Verden-Aller: Bei den Niedersachsenmeisterschaften im Beachhandball in Duhnen sicherte sich das Team von Trainer Ulfert Dudda und Hannes Wünsch den Titel.

Im Finale traf die HSG auf die Beachkiller aus Hahlen. 150 Sekunden vor dem Ende drohte noch eine Niederlage. Denn nachdem die erste Hälfte (8:16) klar an die Beachkiller gegangen war, sorgte erst ein Treffer von Torhüter Mika Rudel aus dem eigenen Kreis, der doppelt zählt, sowie ein Tor von Yago von Ahsen dafür, dass es ins finale Penalty-Werfen ging. „An Dramatik war das nicht zu überbieten und definitiv Werbung für den Beachhandball“, war Dudda begeistert, nachdem seine Mannschaft im Shoot-Out (Penalty) beim 4:1 die besseren Nerven besaß.

Noch in der Vorrunde hatte die HSG gegen den späteren Finalgegner die einzige Niederlage kassiert. Dennoch zog sie als Zweiter ins Halbfinale ein, wo sie die Strandräuber aus Altenwalde/Otterndorf deutlich 11:3 und 15:9 besiegten.

Am Wochenende steigen die TV Oyten Vampires mit vier Teams ein. Aufgrund der riesigen Nachfrage im unteren Jugendbereich finden an zwei Wochenenden Beachhandball-Turniere am Nordseestrand statt.

bjl

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare