Bendingbostler Kart-Racer gewinnt in Templin beide Rennen

Bauchmüller feiert Doppelsieg

Der Kurs in Templin war voll in seiner Hand: Leon Bauchmüller aus Bendingbostel gewann beide Rennen des Ostdeutschen ADAC Kart Cups.

Bendingbostel - Für Leon Bauchmüller stand der dritte Lauf des Ostdeutschen ADAC Kart Cups an. Der junge Racer aus Bendingbostel unterstrich seine Ambitionen und verwies seine Konkurrenten bei den Bambini light in die Schranken. In Templin raste Leon gleich zweimal auf Platz eins.

Bereits bei den zwei vorherigen Rennevents im Rahmen der Regionalserie des zweitgrößten Automobilclubs der Welt hatte der Bedingbosteler überzeugt und sich für Templin dementsprechend selbstbewusst gegeben: „In Lohsa sicherte ich mir den ersten Platz in der Tageswertung und in Wackersdorf den zweiten Podiumsplatz in Folge – natürlich möchte ich auch jetzt wieder um den Sieg fahren.“

Das tat der Bendingbosteler dann auch ab Beginn der Veranstaltung in Brandenburg, rund 70 Kilometer entfernt von Berlin. Bereits in den freien Trainings und den sich anschließenden Qualifying sicherte sich der Exprit Kart-Fahrer den Platz an der Sonne und gab diesen nicht mehr aus der Hand. „Ich habe meine gute Form in dieser Saison bestätigt und bin sehr gespannt auf die finalen Rennen“, so Leon.

„Das gibt mir ein sehr gutes Gefühl“

Bei angenehmen 21 Grad und optimalen Wetterverhältnissen raste Bauchmüller um die Piste und entschied die finalen Wertungsläufe souverän für sich. „Ich freue mich riesig, hier den Doppelsieg eingefahren zu haben. Es hat eine Menge Spaß gemacht und gibt mir ein sehr gutes Gefühl für den weiteren Saisonverlauf. Ein großes Dankeschön an meine Eltern, die mich in Templin so toll unterstützt haben“, jubelte der junge Kartfahrer von der höchsten Stufe des Siegertreppchens.

Weiter geht es für den ehrgeizigen Piloten bereits am Wochenende. Im Zuge des ADAC Kart Cups in Hahn wird Leon Bauchmüller versuchen, an seine Leistung anzuknüpfen, um auch in der überregionalen Kartrennserie vorne mitzumischen. „Ich freue mich sehr auf den Hunsrückring und hoffe, wieder um ein Top-Drei-Ergebnis zu fahren“, blickt er voraus.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Meistgelesene Artikel

TSV Achim: Jens Dreyer geht mit einem faden Beigeschmack

TSV Achim: Jens Dreyer geht mit einem faden Beigeschmack

Oliver Warnke: Aus dem Nichts ins Visier des DFB

Oliver Warnke: Aus dem Nichts ins Visier des DFB

Schulwitz erleidet Platzwunde und Gehirnerschütterung im FC-Test

Schulwitz erleidet Platzwunde und Gehirnerschütterung im FC-Test

TSV Ottersberg will Bekim Murati zurück

TSV Ottersberg will Bekim Murati zurück

Kommentare