Der Bann ist gebrochen

Erzielte mit dem 20:18 einen ganz wichtigen Treffer gegen Elsfleth: SG-Kreisläufer Malte Meyer. Foto: Hägermann

Der Schlusspfiff gegen den Elsflether TB war bereits ertönt. Doch die gut 500 Zuschauer in der Achimer Gymnasiumhalle mussten noch einmal kräftig zittern. Denn beim 22:21 (11:11) galt es noch einen direkten Neunmeter der Gäste zu überstehen. Der letzte Wurf von Florian Doormann wurde geblockt und damit feierte Handball-Oberligist SG Achim/Baden den ersten Saisonsieg, in dessen Folge fast alle Dämme brachen.

VON KAI CASPERS

Achim/Baden – Als hätten sie soeben die Meisterschaft gewonnen, feierten die SG-Spieler mit ihren Fans ausgelassen den Befreiungsschlag und tanzten über das Parkett. Wer inmitten der Jubeltraube nach Tobias Naumann suchte – der suchte vergeblich. Der SG-Trainer saß ganz allein auf der Bank. Dabei stand ihm ganz deutlich ins Gesicht geschrieben, was ihn dieses Spiel an Nerven gekostet hatte. Daher war es auch nicht verwunderlich, dass er erst nach einer gewissen Zeit des Abstands zu einer Analyse fähig war. „Auch wenn einige Fehler gemacht worden sind, haben alle einen großen Anteil am Erfolg. Da hat auf jeden Fall eine richtige Mannschaft auf dem Feld gestanden. Das war vor allen Dingen zu Beginn zu sehen, als wir uns mit einer tollen Moral aus der Schwächephase herausgekämpft haben“, verwies der SG-Trainer auf den frühen 1:5-Rückstand (9.). Schon zu diesem Zeitpunkt hatte Naumann drüber nachgedacht, den bis dato glücklosen Arne von Seelen für Martin Dybol, der ab sofort anstelle von Thorben Hamann fest zum Oberligakader gehört, aus dem Tor zu nehmen. Tat er aber nicht. Eine Entscheidung, die sich auszahlen sollte. Denn von Seelen wusste sich zu steigern und avancierte in der Folge zum gewohnt sicheren Rückhalt. Und da sich auch die SG-Deckung zusehends stabilisierte, war beim 8:7 (18.) durch Jan Wolters die erste Führung geschafft. Allerdings war die nicht von langer Dauer, da sich immer wieder technische Fehler ins Spiel der Gastgeber einschlichen. Angeführt vom stark aufspielenden Florian Doormann legte Elsfleth erneut ein 10:8 vor, ehe es nach einem Treffer des sechsfachen Torschützen Kevin Podien mit einem 11:11 in die Pause ging.

Zu Beginn der zweiten Hälfte schickte Naumann dann mit Ausnahme von Steffen Fastenau seine junge Garde aufs Parkett. „In unserer Situation muss man auch mal was Besonderes machen. Und das hat ja auch gut geklappt“, lobte der SG-Trainer seine Youngster, die für viel Tempo sorgten. Als Noah Dreyer in der 49. Minute mit einer „Fackel“ auf 18:14 stellte, mutierte die Gymnasiumhalle endgültig zum Tollhaus. Allerdings war die Begeisterung nicht von langer Dauer, da Doormann nach dem 15:18 mit einem Dreierpack der Ausgleich zum 18:18 (56.) gelang. „Nach der Führung ist uns die gute Phase leider verloren gegangen. Da hat es sicher auch am Selbstvertrauen und der nötigen Ruhe gefehlt. Da haben wir die Bälle zu schnell ohne Not verloren“, erklärte der SG-Trainer. Als die Partie zu kippen drohte, schickte Naumann seine Routiniers wieder aufs Feld. Und Steffen Fastenau sowie Malte Meyer trafen zum 20:18 (58.). Dennoch musste noch gezittert werden, da die Gäste beim 20:21 nach einem technischen Fehler der SG noch einmal in Ballbesitz kamen. Doch mit einer Glanzparade gegen Elsfleths Philipp Bolte rettete Arne von Seelen seinem Team Sekunden vor dem Ende den so wichtigen Sieg. „Da habe ich das Bein noch einmal richtig hochbekommen“, gab der SG-Keeper mit einem breiten Grinsen im Gesicht zu verstehen. „Aber das waren wir den Zuschauern für die tolle Unterstützung auch schuldig. Genau so eine Atmosphäre brauchen wir jetzt.“

SG Achim/Baden: von Seelen, Dybol - Block-Osmers, Zilz (1), Sibahi (2), Jacobsen (1), Wolters (1), Podien (6/1), Windßus (1), Fastenau (5), Budelmann, Meyer (2), Dreyer (2), Schmidt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

SPD-Parteitag: Spannung vor Chefwahl und GroKo-Abstimmung

SPD-Parteitag: Spannung vor Chefwahl und GroKo-Abstimmung

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Das Auto wird zum Abo-Modell

Das Auto wird zum Abo-Modell

Meistgelesene Artikel

Yao schießt Achim zum Auswärtspunkt

Yao schießt Achim zum Auswärtspunkt

Vier Beerbaum-Pferde wechseln

Vier Beerbaum-Pferde wechseln

Tietje: „Es war einfach unglaublich“

Tietje: „Es war einfach unglaublich“

Mert Bicakci wechselt von Uphusen nach Brinkum

Mert Bicakci wechselt von Uphusen nach Brinkum

Kommentare