Etelsen muss zu Treubund Lüneburg

Bänderriss: Blank ersetzt Büssenschütt

+
Übernimmt am Sonntag in Lüneburg Philipp Büssenschütts Part in der Abwehr: Etelsens Alexander Blank (Bild).

Etelsen - Zwei Heimsiege gegen Spitzenteams im Rücken – da fährt Fußball-Landesligist TSV Etelsen mit breiter Brust am Sonntag (15 Uhr) zum MTV Treubund Lüneburg.

„Klar wollen wir nicht mit leeren Händen zurück kommen, aber schon im Hinspiel hat uns Treubund das Leben beim verdienten 1:1 äußerst schwer gemacht“, glaubt Trainer Bernd Oberbörsch nicht an einen Selbstläufer. Wenn die schnellen Lüneburger erst einmal auf Touren kommen, sind sie schwer zu schlagen. Aber wenn es nicht so klappt, lassen sie auch die Köpfe hängen.

Mike Kruse (ehemals LSK) als Schaltzentrale und Defensiv-Ass Harms sind zwei der wenigen „Überlebenden“ der einstigen Top-Truppe. Die Offensive kann auf dem großen Platz aber immer für Furore sorgen. „Wer in der Defensive besser steht, gewinnt das Match“, weiß Oberbörsch.

Und in der Abwehr drückt ihn ein wenig der Schuh. Jetzt fällt auch noch Philipp Büssenschütt aus, der sich am Vorsonntag ohne Einwirkung des Gegners einen Bänderriss im Sprunggelenk zuzog, gestern befürchtete Oberbörsch noch, dass ein Syndesmoseband angerissen sein könnte. Auf jeden Fall liegt „Büchse“ lange auf Eis, seinen Platz in der Abwehr übernimmt Alexander Blank. Es fehlt auch Lars Cordes (Zahn-OP), fraglich bleibt, ob Oliver Warnke wieder fit ist. Keeper Daniel Büchau plagt sich mit Wadenproblemen. Busabfahrt: 11.45 Uhr, Schule. · vde

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare