Befreiungsschlag gegen Göttingen?

Azadzoy als Uphusens Ass im Ärmel

+
Mit dem Asientitel für Afghanistan aus Nepal zurück – morgen als Alternative in Uphusens Startelf denkbar: Mustafa Azadzoy.

UPHUSEN · Von Panik keine Spur: Trotz des Sturzes auf den vorletzten Tabellenplatz behält Fußball-Oberligist TB Uphusen vor dem Heimspiel gegen den 1. SC Göttingen (morgen, 15 Uhr) die Ruhe – und seinen Optimismus.

„Wir wissen um unser Potenzial, wollen das konzentriert umsetzten und den Befreiungsschlag landen“, sehnt Co-Trainer Sven Zavelberg den ersten Saisonsieg herbei. Aus gutem Grund: „Die Stimmung ist prima, der Wille ist da und zuletzt gab es in Oldenburg spielerisch eine Steigerung. Wenn wir jetzt die Köpfe frei bekommen, müsste es klappen.“ Dabei plant Zavelberg auch gegen immer kompakt stehende Göttinger im 4:4:2-System eine offensive Gangart. Die Gäste kommen über den Kampf, jeder bügelt Fehler des anderen aus, und suchen den Erfolg mit Kontern.

Allerdings plagen den Turnerbund personelle Sorgen: Während Benjamin Titz (Wadenzerrung) immer noch Sportverbot hat, fällt Ibrahima Bah mit Muskelfaserriss aus. Lukasz Ciosanski weilt seit Mittwoch wegen seines Stipendiums in Amerika. Und angeschlagen sind Mirko Duhn (Arm), Sedat Yücel (Bänder) sowie Marco Wahlers (Grippe) – hinter allen steht ein großes Fragezeichen. Zavelberg steckt den Kopf jedoch nicht in den Sand: „Alternativen sind immer noch genug da, ich entscheide nach dem Abschlusstraining.“

Umstellungen waren zwar nicht geplant, wird es aber geben müssen. So könnte Hendrik Suske innen oder rechts verteidigen, auch Jan-Niklas Linde scharrt mit den Hufen. Und David Airich steht ebenfalls wieder Gewehr bei Fuß. Die Uphuser könnten sogar ein Ass aus dem Ärmel ziehen: Mustafa Azadzoy, der mit der Nationalmannschaft Afghanistans die Asienmeisterschaft gewann, ist zurück am Arenkamp. „Mal sehen, ob wir ihn im zentralen Mittelfeld oder Außen bringen. Auf jeden Fall ist er eine gute Option,“ scheint für Zavelberg nicht nur ein Platz auf der Bank wahrscheinlich. · vde

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare